Umtauschanleihe Meldung

Die Commerzbank hat eine Umtauschanleihe auf DaimlerChrysler-Aktien (WKN 703092) aufgelegt.

Angebot: Die Anleihe mit dem Nennwert 5.000 Euro läuft fünf Jahre. Am Ende können die Anleger sie gegen Zahlung einer Wandlungsprämie in Aktien von DaimlerChrysler tauschen. Dann erhalten sie 82 DaimlerChrysler-Aktien ins Depot. Wollen Anleger dagegen die 5.000 Euro ausgezahlt bekommen, erhalten sie eine magere Rendite von 0,91 Prozent. Die niedrige Rendite und die Wandlungsprämie sind der Preis für das Umtauschrecht.

Vorteil: Der Tausch lohnt sich für den Anleger, wenn der Kurs der DaimlerChrysler-Aktie am Stichtag mindestens 60,98 Euro erreicht. Der Anleger kann natürlich auch die Anleihe, deren Kurs in diesem Fall ebenfalls steigt, mit Gewinn verkaufen. Stürzt der Kurs der Aktie hingegen ab, bleibt dem Anleger am Ende der Laufzeit noch die Rückzahlung der Anleihe und eine geringe Verzinsung.

Entscheidet sich der Anleger für Aktien und verkauft sie später, kann er neuerdings auch mit diesen Aktien aus Umtauschanleihen steuerfreie Gewinne machen: Das Bundesfinanzministerium stellte klar, dass Kursgewinne bei Umtauschanleihen nach zwölf Monaten steuerfrei sind. Das war bisher anders.

Nachteil: Wenn der Anleger die Anleihe in Aktien umtauscht, muss er mit dem Verkauf dieser Aktien aber ein Jahr warten, um Kursgewinne steuerfrei einstreichen zu können. Bei traditionellen Wandelanleihen hingegen gilt als Kauftermin der Zeitpunkt, an dem der Anleger die Anleihe gekauft hat. Bei ihnen wird vorher nicht die Zahl der Aktien festgelegt, die der Anleger bekommen kann, sondern ein Umtauschverhältnis.

Fazit: Solche Umtauschanleihen sind besonders für Anleger interessant, die von den Kurschancen einer Aktie profitieren wollen, aber gleichzeitig eine Verlustgrenze für ihre Anlage wünschen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 108 Nutzer finden das hilfreich.