Umtausch Meldung

Im Laden funk­tioniert die Rück­gabe ungeliebter Präsente nur auf Kulanz. Bestelltes geht meist einfacher zurück.

Wenn die Gabe nicht gefällt. Kommt ein Weihnachts­geschenk beim Beschenkten nicht gut an, kann der Käufer es nicht einfach umtauschen. Es gibt keinen gesetzlichen Anspruch auf den Umtausch wegen Nicht­gefallen. Allerdings erlauben viele Geschäfte einen solchen Umtausch, ohne dazu verpflichtet zu sein. Dann legt der Händler die Regeln des Umtauschs fest. Einige Verkäufer schließen etwa den Umtausch von Unter­wäsche aus. CDs und DVDs nehmen einige nur zurück, wenn sie noch verschweißt sind.

Was beim Versand anders ist. Für Ware, die per Internet oder Versand­handel bestellt wurde, gelten besondere gesetzliche Regeln. Einen solchen Kauf kann der Kunde in der Regel inner­halb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware widerrufen und die Ware ohne Angabe von Gründen zurück­geben. Um den Widerruf zu erklären, muss der Käufer die Ware inner­halb der 14-tägigen Frist an den Verkäufer abschi­cken. Es genügt aber auch, inner­halb der Frist ein Widerrufs­schreiben (Fax, Mail oder Brief) zu senden. Die Ware kann dann auch erst nach Ablauf der Frist zurück­geschickt werden. Bei manchen Dingen wie etwa CDs oder DVDs ist kein Widerruf möglich.

Was bei einem Mangel gilt. Stellt der Kunde nach Kauf der Ware einen Mangel fest, hat er gesetzliche Reklamations­rechte. Er kann wählen, ob der Händler reparieren oder ein neues Produkt liefern soll. Die Freiheit wird nur beschränkt, wenn seine Wahl für den Händler sehr unwirt­schaftlich ist. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn der Käufer bei Billigware eine teure Reparatur fordert. Ist die Ware auch nach zwei Reparatur­versuchen noch nicht in Ordnung, kann der Käufer den Kauf­preis zurück­verlangen. Eine Reklamation wegen Mangels ist bei Neuware zwei Jahre lang ab Kauf möglich.

Wann es einen Gutschein gibt. Beim Umtausch wegen Nicht­gefallen kann der Verkäufer bestimmen, dass es statt Geld zurück nur einen Gutschein gibt. Gibt der Kunde eine mangelhafte Sache zurück, muss er keinen Gutschein akzeptieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 281 Nutzer finden das hilfreich.