Umstieg auf Wind­ows 10 Ein Jahr Zeit für den kostenlosen Wechsel

3

Ein Symbol auf vielen PCs animiert dazu, Wind­ows 10 bereits jetzt „zu reser­vieren“. Nutzer von Wind­ows 7 und 8.1 müssen nicht gleich zum Start am 29. Juli updaten. Sie haben ein Jahr Zeit für den kostenlosen Wechsel.

3

Mehr zum Thema

  • Neues Betriebs­system von Microsoft Das Wichtigste zu Win­dows 11

    - Seit Oktober gibt es Wind­ows 11. Wer bekommt es? Welche Neuerungen bringt es? Muss ich jetzt umsteigen? Die Multimedia-Experten der Stiftung Warentest liefern Antworten.

  • Software-Updates für Handy und Tablets Welche Hersteller zuver­lässig Updates liefern

    - Der Test der Stiftung Warentest zeigt: Apple und Microsoft liefern am zuver­lässigsten Updates, einige andere Anbieter gar nicht. Handys werden teils besser bedient als...

  • Betriebs­system Wind­ows 7 Support beendet – so könnte es für Sie weiter gehen

    - Mitte Januar 2020 hat Microsoft den Support für sein Betriebs­system Win­dows 7 einge­stellt. Seitdem gibt es keine Sicher­heits-Updates mehr. Wer das System jetzt noch...

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

v24alias am 02.11.2015 um 18:38 Uhr
wireless Tablett funktionierte erst nach rücksetz

da mein pc immer langsamer wurde (ca. 4 wochen nach wechsel zu w10)
und ich keine sicherungskopie besaß,setzte ich windows 10 zurück - er
wurde wesentlich schneller, aber meine wireles tastatur wurde nicht
mehr erkannt - auch treibersuche erfolglos, genauso
wurde der anschluss usb nicht identiefiziert. ich vermute das gerät ist zu alt und
wird nicht mehr supported . durch das zurücksetzen ist mein alter treiber weg
und ich bin der angeschmiert - eine microsofttastatur!!
HAT JEMAND EINEN TIPP - ich arbeite jetzt mit der bildschrmtastatur.

Profilbild Stiftung_Warentest am 29.06.2015 um 08:48 Uhr
Updaten oder nicht ?

@Antefix: Bei allen bisherigen Windows-Versionen zeichnete sich bereits kurz nach der Veröffentlichung massiver Bedarf an Nachbesserungen ab, der typischerweise als "Service-Pack 1" rausgereicht wurde. Es abzuwarten lohnt sicherlich. Immerhin reden wir von einem Umstieg des laufenden Windows 7 oder 8, keiner Neuinstallation. Im Vorfeld lassen sich wahrscheinlich nicht alle Konstellationen von Kundenrechnern austesten, da möchte man als Nutzer nicht Versuchskaninchen spielen. (SG)

Antefix am 26.06.2015 um 18:40 Uhr
How ever - To update or not to do?

Die Meldung wird nach Öffnen des Fenster-Icons auf der unteren Screen-Leiste sinnentsprechend bereits mitgeteilt. Welche StiWa-Information soll denn nun das scheinbar empfohlene Abwarten rüberbringen?