Umsatz­steuerermäßigung Trauer­redner ist Künstler

0

Ein Trauer- oder Hochzeits­redner ist ein „ausübender Künstler“, wenn seine Reden eigenschöpferische Leistungen darstellen. Deshalb gilt für ihn die Umsatz­steuerermäßigung unabhängig davon, ob von Zuhörern ein Eintritts­geld verlangt wird. Das entschied der Bundes­finanzhof (Az. V R 61/14). Schablonen­artige Reden seien nicht begüns­tigt.

0

Mehr zum Thema

  • Last-Minute-Heirat Für wen sich das Jawort vor Silvester steuerlich lohnt

    - Lässt sich ein Paar noch vor Silvester trauen, kann es sich so den meist güns­tigeren Splitting­tarif rück­wirkend für das ganze Jahr sichern. Wir sagen wie.

  • Dokumente aufbewahren Welche Fristen gelten – wie Sie Ordnung halten

    - Ist das wichtig? Kann das weg? Das fragen sich viele Menschen angesichts alter Unterlagen. Wir erklären, wie lange Sie Rechnungen, Verträge oder Auszüge aufheben sollten.

  • Privatverkauf und Steuern Wann das Finanz­amt bei Ebay-Verkäufen nach­hakt

    - Mit Privatverkäufen auf Ebay lassen sich hübsche Neben­verdienste erzielen. Die sind nicht immer steuerfrei. Stiftung Warentest nennt die fünf wichtigsten Steuerfallen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.