Umfrage Wäsche waschen Wie bewältigen Sie Ihre Wäsche­berge?

13
Umfrage Wäsche waschen - Wie bewältigen Sie Ihre Wäsche­berge?

Wäsche waschen – kaum eine Haus­arbeit fällt öfter an. Die Stiftung Warentest würde gerne wissen: Wie waschen Sie eigentlich? Nach Farben sortiert? Mit speziellen Wasch­mitteln? Bei 30 Grad, 40 Grad oder 60 Grad? Die Umfrage ist beendet. Die Ergeb­nisse können Sie auf test.de nachlesen.

Was ist Ihnen bei einer Wasch­maschine wichtig?

Wasch­maschinen sollen weiße Bett­laken, die Seidenbluse und verschmutzte Fußball­trikots sauber waschen. Am besten, ohne viel Strom und Wasser zu verbrauchen. Lange halten soll die Maschine natürlich auch – ob sie nun ein Top­lader oder ein Frontlader ist. Die Stiftung Warentest würde gerne wissen: Was leistet Ihre Wasch­maschine? Und welche Programme nutzen Sie? Das Stan­dard­programm für Hand­tücher und Bett­wäsche, ein Spezial­programm für Pflegeleichtes oder ein Kurz­programm? Falls die alte Maschine kaputt geht: Was ist ihnen bei einer neuen wichtig? Eine große Trommel, eine hohe Schleuderzahl? Dass die Wäsche schnell sauber wird? Oder steht bei Ihnen der Energieverbrauch im Mittel­punkt?

Sauber soll es werden – aber womit?

Flüssige Wasch­mittel und Wasch­gele liegen im Trend. Ihre Erfahrungen sind gefragt: Mit welchem Wasch­mittel wird Ihre Wäsche wirk­lich rein? Mit einem klassischen Pulver oder einem Gel, mit dem Marken­produkt oder einem Wasch­mittel vom Discounter? Kaufen Sie spezielle Wasch­mittel, etwa für schwarze Kleidung oder Funk­tions­wäsche? Mit der großen Onlineumfrage will die Stiftung Warentest heraus­finden, womit Bett­laken, Pulli und Co. in deutschen Haushalten frisch und sauber werden.

Ihre Erfahrungen nützen der Test-Arbeit

Bitte beteiligen Sie sich an der Befragung. Tests und nützliche Tipps rund ums Waschen finden Sie auf den Themen­seiten Waschmaschine, Waschmittel und Wäschetrockner.

Die Experten der Stiftung Warentest bedanken sich ganz herz­lich für Ihre Teil­nahme!

Die Umfrage ist beendet. Die Ergeb­nisse können Sie auf test.de nachlesen.

13

Mehr zum Thema

  • Wasch­mittel und Wasch­maschine Wäsche waschen – alle Infos

    - Wie viele Wasch­mittel sind nötig? Pulver oder Flüssig­wasch­mittel? Was bringen Eco-Programme? Hier finden Sie Antworten zu den Themen Wasch­mittel und Wasch­maschine.

  • Umfrage Wie nutzen Sie Ihre Wasch­maschine?

    - Voll beladen oder halb? Nach Gewebe oder nach Farbe sortiert? Mit Pulver, Flüssig­wasch­mittel oder Kapseln? Maximale Schleuderdrehzahl oder weniger? Diese Fragen stellt...

  • Wäsche­ständer im Test Gute stehen stabil und rosten nicht

    - Wäsche­ständer sind umwelt­freundlich und praktisch. Im Test der Schweizer Verbraucherberater von K-Tipp punktete der Sieger Brabantia T-Model mit stabilem Stand, gutem...

13 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

wi1 am 27.11.2012 um 03:14 Uhr
Verbesserung vom Kommentar vom 17.05.2012, 01:22

@akritas Das „Wundermittel“ Angeboten werden, dass wird es immer wieder geben. Wenn an einem Waschball etwas Sinnvolles oder Nutzenwertes dran wäre, dann hätte es sich schon längst und nicht nur unter der „waschenden“ Bevölkerung herumgesprochen. Und auch die Stiftung Warentest hätte darüber berichtet und Informiert. Bei einem Versprechen, nur durch einen Waschball, ein gleiches Waschergebnis wie durch ein Waschmittel zu erhalten, kann es sich meiner Meinung nach ja auch fast schon um ein Material von Außerirdischen handeln, die uns nun beim Waschen behilflich sein wollen. Endlich, das wurde eigentlich auch mal Zeit. Nur, dass deren Textilien leider aus anderen Stoffen bestehen, das ist das Problem. Leider. Schade...Schade...

euronflex am 21.10.2012 um 00:26 Uhr
bottich-waschmaschine

leider gibt es in deutschland keine bottich-waschmaschinen,sie verbrauchen viel wasser aber sie sind auch viel schonender für die wäsche.
man bekam auch bettdecken gut rein oder große gardinen etc.
die kleinen waschmaschinenöffnungen nerven sehr.
rückenfreundlich sind frontlader auch nicht gerade.
meine nächste maschine ist ein toplader.
und an unseren waschmitteln stört mich,das es kein PULVER mehr gibt
mit einen RICHTIGEN WEICHPFLEGER.

Waschexperte am 24.09.2012 um 17:08 Uhr
Mit Alt fährt man letztlich doch am besten, weil..

...Das was hier gepostet wird die Waschmaschinen von vor 20 Jahren alle schon konnten. Man konnte die Temperatur frei wählen von kalt bis 95°C und dank der Waschzeitgarantie wurde die Temperatur bis zum Hauptwäscheende eingehalten. Der Wasserverbrauch war abzusenken und bei manchen Geräten in 5 Stufen ein zu stellen.
Leider landen sie alle nach und nach bei mir, auch wenn sie noch top Funktionieren, da der gemeine Verbraucher unüberlegt neu kauft.
Ich habe im Alltäglichen Gebrauch eine Miele De Luxe Electronic w761 diese wurde 1983 gekauft. Sie wäscht 3mal schneller als eine neue Kollegin, braucht fast ein viertel weniger Strom und der Wasserverbrauch liegt bei 107l, was einem perfekten Spülergebnis zu gute kommt! Eine neue AEG von 2011 die ich bekam brauchte mit genau den selben Einstellungen und der selben Beladung satte 98l und lief über 3 Stunden
Da greife ich lieber auf die Alte zurück, dann hab ich auch noch was von meinem Tag weil ich nicht Ewig auf die Wäsche warten muss.

icediver am 28.06.2012 um 15:47 Uhr
Veröffentlichung der Resultate?

Ab wann darf man mit einer Veröffentlichung der Umfrage-Ergebnisse rechnen?

surfista am 25.05.2012 um 01:21 Uhr
Wasserverbrauch in Deutschland

Ich möchte mal daran erinnern, dass in Deutschland eher zu wenig Wasser verbraucht wird und die Wasserwerke teilweise die Kanalisation spülen müssen. Was auf alle Verbraucher umgelegt wird. Im Sommer wird es stellenweise durch die großflächige Bewässerung von so unsinnigen Einrichtungen wie Golfplätzen knapp. Aber generell schont mehr Wasser die Wäsche und die Haut.