Umfrage Tages­cremes

Details zur Umfrage

Inhalt
  1. Überblick
  2. Details zur Umfrage

Umfrage­zeitraum

An der Online-Umfrage konnten sowohl Abonnenten des test.de-Newsletters als auch Besucher der Seite test.de teilnehmen. Die Umfrage war anonym. Die Befragung fand zwischen dem 17. September und 01. Oktober 2013 statt. Die Teilnehmer wurden zur ihrem Nutzungs­verhalten von Tages­cremes befragt.

Teilnehmerzahl

1 324 Frauen und Männer beteiligten sich an der Umfrage. Da nicht jeder Teilnehmer alle Fragen beant­wortet hat, und es Filter im Umfrage­verlauf gab, weicht die Anzahl der Antworten bei den einzelnen Fragen nach unten ab – die jeweils zugrunde liegende Zahl wurde entsprechend vermerkt.

Umfrag­einhalte

Ziel der Umfrage war es, zu erfahren, welche Rolle UV-Schutz­filter in Tages­cremes für Verbraucher spielen. Die Umfrage­teilnehmer sollten beant­worten, wie wichtig ihnen ein UV-Schutz in ihrer Gesichts­creme ist und warum. Auch diejenigen, die auf UV-Schutz­filter in ihrer Gesichts­creme keinen Wert legen bzw. bewusst auf derartige Cremes verzichten, konnten dafür ihre Gründe nennen.

Zusätzlicher Hinweis

Alle Prozent-Angaben sind gerundet. Die Umfrage-Ergeb­nisse zeigen Trends auf und sind nicht repräsentativ für deutsch­sprachige Nutzer von Tages­cremes.

Mehr zum Thema

  • Haut und Haar Gepflegt durch den Winter

    - Draußen kalt, drinnen warm – der Winter fordert Haut und Haaren einiges ab. Wir geben Tipps, wie die passende Pflege aussehen sollte und weshalb UV-Schutz dazu gehört.

  • Tages­cremes mit UV-Schutz im Test Pflege und Sonnen­schutz für wenig Geld

    - Tages­cremes mit UV-Schutz sollen der Gesichts­haut Feuchtig­keit spenden, sie pflegen und vor schädigendem Sonnenlicht schützen. Die Stiftung Warentest hat elf solcher...

  • Sonnenbrillen Was sicher schützt

    - Die Augen brauchen Schutz vor ultra­violettem Licht. Der muss nicht teuer sein. Käufer sollten allerdings einige Stan­dards kennen, um geeignete Modelle auszuwählen. test...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.