Umfrage Steuer Wie machen Sie Ihre Steuererklärung?

3

Am 31. Mai ist Stichtag. Viele müssen bis dahin ihre Steuererklärung anfertigen – einige zum ersten Mal in ihrem Leben. Haben Sie schon einmal eine Steuererklärung abge­geben? Wenn ja: Machen Sie das regel­mäßig? Und nehmen Sie dafür die Hilfe eines Steuerberaters oder Lohn­steuer­hilfe­ver­eins in Anspruch?

Die Umfrage ist beendet

Liebe Lese­rinnen und Leser, die Umfrage ist beendet. Wir bedanken uns ganz herz­lich bei allen, die teil­genommen haben. Zu den Umfrage-Ergebnissen.

Im Schnitt gibt es 900 Euro zurück

Die Abgabe der Steuererklärung ist zwar vielen lästig, aber sie lohnt sich meistens. Im Schnitt bekommen die deutschen Steuerzahler rund 900 Euro im Jahr zurück. Doch nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch wahr­nehmen und Kosten von der Steuer absetzen. Dafür ist fremde Hilfe sinn­voll. Es muss nicht gleich ein Steuerberater sein. Ihn benötigen vor allem Selbst­ständige. Für Arbeitnehmer ist es hingegen meist güns­tiger, einem Lohn­steuer­hilfe­ver­ein beizutreten (mehr dazu in unserem Special Steuerberatung).

Qualitäts­unterschiede bei Steuer­programmen

Wer seine Erklärung gern am eigenen Computer anfertigt, bekommt von Steuer­programmen Hilfe. Diese führen durch die Erklärung, weisen auf Einspar­möglich­keiten und rechnen die zu erwartende Ersparnis aus. Es gibt zwischen den einzelnen Programmen aber deutliche Qualitäts­unterschiede, wie unser Test von Online-Steuerprogrammen zeigt.

Unsere Fragen an Sie

Welchen Weg wählen Sie, um Ihre Steuererklärung anzu­fertigen? Welche Erfahrungen haben Sie dabei gemacht? Das möchten wir in unserer kurzen Umfrage von Ihnen wissen. Hinweis: Die Umfrage ist anonym, ein Rück­schluss auf Ihre Person ist nicht möglich. Ihre Angaben werten wir nur für unsere Veröffent­lichungen aus.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

3

Mehr zum Thema

  • Steuererklärung mit Elster Mit Elster schneller Steuern zurück

    - Die Steuererklärung und viele andere Steuer­angelegenheiten können Sie online mit Elster erledigen. Wir sagen, wie. Dabei helfen: Steuerratgeber der Stiftung Warentest.

  • Steuererklärung Frist kennen, pünkt­lich abgeben

    - Wer zur Steuererklärung verpflichtet ist, muss sie frist­gerecht einreichen. Sonst drohen satte Zuschläge. Die Stiftung Warentest zeigt fünf Wege zur„Last-Minute“-Abgabe.

  • Brutto-Netto-Rechner So viel Netto­gehalt bleibt nach Abgaben

    - Wie viel Lohn­steuer und Sozial­abgaben zahle ich? Was bleibt von der Gehalts­erhöhung übrig? Das errechnet unser Gehalts­rechner – inklusive der neuen Entlastungen für 2022.

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

manvo am 26.02.2017 um 13:44 Uhr
Steuersoftware für 2016 (Privat)


Also mit der Steuersoftware von der "Akademischen Arbeitsgemeinschaft Verlag • Mannheim", bin ich, jetzt schon mehrere Jahre, voll begeistert.
Alle Eintragungen werden gut erklärt, findet man dann auch auf den Vordrucken da wieder wo sie hingehören (wenn man will).
Arbeitet gut mit Elster zusammen, nutzt natürlich auch die "vorausgefüllte Steuererklärung". Geht alles vollkommen online, kann man bei Tchibo jedes Jahr für 9,95€ kaufen, für private Steuerklärung super.
Die Anmeldungen bei Elster und für die "vorausgefüllte Steuererklärung", waren das erste Mal komplizierter, als die eigentlichen Steuererklärungen.
Rechnet fast auf den Cent genau und man kann gut mit den Eintragungen "spielen" und sieht das Ergebnis sofort.

yxcvbn12 am 23.02.2017 um 18:31 Uhr
ALDI tut es auch

Schon viele Jahre nutze ich das immer zum Jahreswechsel bei ALDI vertriebene Programm für 5-6 Euro. War stets zufrieden und hatte selten Abweichungen zum Steuerbescheid.
Leider ist es sehr schwer zu bekommen, schon am ersten Tag war es in allen Filialen in der Stadt vergriffen, dafür könnte man es jetzt zum doppelten Preis bei ebay bekommen.
Da scheinen etliche Mitbürger eine neue Einnahmequelle entdeckt zu haben, hoffentlich denken diese Privatenverkäüfer die schon 20 x dieses Programm verkauft haben auch daran Steuern dafür zu bezahlen.

ewo39 am 22.02.2017 um 22:37 Uhr
Selbst ist der Mann

Bin 78 Jahre alt und mache meine Steuererklärung seit Jahrzehnten selber, da ich mich im Steuerrecht recht gut auskenne. Autodidakt. Nehme natürlich, wegen der regelmäßigen Steueränderungen, die Hilfe von von Steuertipps in Anspruch. Steuerberater kann man sich ersparen.
MfG
E. Wolf