Es ging uns eher um die Reparaturanfälligkeit, als wir die test-Leser nach ihren Erfahrungen mit Haushaltsgeräten fragten. Heftige Kritik traf aber auch die Kundendienste.

Vielleicht stimmt das auch die Konstrukteure von Waschmaschinen und Geschirrspülern nachdenklich: Die rund 2.500 Einsendungen zu unserer Umfrage in test 8/99 förderten beachtliche Mängel an den Haushaltshelfern zutage (siehe Grafik im PDF). Am häufigsten mussten die Leser bei ihren Waschmaschinen Tür- und Deckelverschlüsse reparieren lassen (rund 20 Prozent), knapp gefolgt von aufwendigeren und teureren Instandsetzungen am Programmschaltwerk, Motor und an der Elektronik.

Trotz der vielfältigen Reparaturen sind unsere Leser mit ihren Geräten insgesamt recht zufrieden: Die Hälfte würde auch ihre neue Waschmaschine wieder vom selben Hersteller kaufen, knapp 30 Prozent wollen eher wechseln, fast 20 Prozent sind unschlüssig. Bei den Geschirrspülern beabsichtigen aber nur 40 Prozent, der Marke treu zu bleiben, gut 36 Prozent wollen sich eher für einen anderen Hersteller entscheiden.

Verbesserungswünsche

Gefragt sind bei beiden Gerätetypen vor allem ein niedrigerer Strom- und Wasserverbrauch. Das lässt aufhorchen, denn gerade im Bereich der Umweltschonung und Energieeinsparung haben die Hersteller in den letzten Jahren einiges bewirkt, was sich auch in den Prüfergebnissen der Stiftung Warentest niederschlägt.

An zweiter Stelle der Wunschliste steht ebenfalls die Verbesserung einer Umwelteigenschaft: Bei Waschmaschinen fordern fast 35 Prozent der Leser einen ruhigeren Lauf beim Schleudern und gut 26 Prozent eine Geräuschreduzierung insgesamt. Der Wunsch nach leiseren Maschinen rangiert auch bei den Geschirrspülern auf Platz zwei.

Kundendienst

Bei Problemen mit ihrer Waschmaschine rufen etwa 65 Prozent der Leser den Kundendienst des Herstellers zu Hilfe, bei Geschirrspülern sind es weniger als 61 Prozent. Fast jeder fünfte Leser hatte bereits bei der Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst Probleme. Beklagt wurden zu lange Wartezeiten auf einen Termin (etwa acht Prozent bei Waschmaschinen, sieben Prozent bei Geschirrspülern), fast ebenso viele empfanden die Anwesenheitszeiten am Reparaturtag als Zumutung. Verzögerungen der Reparaturen durch fehlende Ersatzteile und undurchschaubare Rechnungen erregten ebenfalls Missmut.

Dieser Artikel ist hilfreich. 503 Nutzer finden das hilfreich.