Umfrage Berufs­unfähigkeits­versicherung Meldung

Eine private Berufs­unfähigkeits­versicherung ist wichtig. Denn wer aus gesund­heitlichen Gründen auf Dauer nicht mehr arbeiten kann, verliert meist auch seine finanzielle Existenz­grund­lage. Doch was, wenn der Fall der Fälle eintritt? Zahlt der Versicherer? Dazu möchte Finanztest mehr wissen und ist auf Ihre Hilfe angewiesen.

Police noch wichtiger als früher

Die Wichtig­keit einer Berufs­unfähigkeits­versicherung hat in den letzten Jahren noch zugenommen: Zum einen hat der Staat seine Invaliditäts­leistungen stark zurück­gefahren. Zum anderen sorgt die Verschiebung des Renten­beginns auf 67 Jahre für zusätzliche Brisanz. Die Versicherungs­wirt­schaft hat auf den wachsenden Bedarf mit einem guten Tarif­angebot reagiert, allerdings bekommt lange nicht jeder einen Vertrag. Schon gering­fügige Vorerkrankungen können eine Annahme verhindern oder erschweren. Wer körperlich arbeitet, findet oft von vorn­herein keinen ausreichenden, bezahl­baren Schutz. Glück­lich kann sich schätzen, wer problemlos einen Vertrag bekommt.

Zahlt Ihr Versicherer?

Finanztest testet regel­mäßig die Angebote der Versicherer. Doch die Tester sind auf Ihre Hilfe angewiesen, wenn Sie ermitteln möchten, ober der Versicherer im Ernst­fall auch unbürokratisch hilft. Aus diesem Grund führt Finanztest die Umfrage durch. Bitte nehmen Sie teil, wenn Sie Ihre private Berufs­unfähigkeits­versicherung bereits in Anspruch genommen haben. Teil­nahme­schluss ist der 20. Mai 2011.

Wenige Minuten Zeit

Ihr Aufwand ist nicht groß: Die Teil­nahme an der Umfrage dauert nur wenige Minuten. Natürlich werden alle Daten anonym erhoben, nicht an Dritte weiterge­geben und nur für den Zweck der Auswertung verwendet. Über die Ergeb­nisse wird die Stiftung Warentest auf test.de berichten und natürlich auch in der Zeit­schrift Finanztest.

Die Umfrage ist beendet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 691 Nutzer finden das hilfreich.