Über­spannung Meldung

Der Stromnetz­betreiber muss Kunden Schäden ersetzen, die durch Über­spannung im Stromnetz entstehen. Der Bundes­gerichts­hof hat entschieden, dass der Betreiber für Schäden von mehr als 500 Euro aufkommen muss (Az. VI ZR 144/13). Fest­stehen muss nur, dass der Schaden auf einer Über­spannung im Netz und nicht etwa auf einem Blitz­schlag beruht. In dem aktuellen Fall hat die Über­spannung in einem Wuppertaler Haushalt Heizung, Computer, Garagen­tor und Telefon beschädigt.

Achtung Der Entschädigungs­anspruch lässt sich nicht auf Schäden durch Strom­ausfall ausdehnen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.