Kredit­vermittler: Finger weg vom „Kredit ohne Schufa“

Über­schuldung Special

Vermittler locken mit neuen Kredit­versprechen. Doch einen Kredit bekommt der Kunde oft nicht. Statt­dessen verlangen die Vermittler hohe Kosten.

  • Ein neuer Kredit, um die alten Kredite zu bedienen: So rutschen Betroffene immer tiefer in die Schulden. Wenn die Banken den Kredithahn zudrehen, wenden sich viele Schuldner an freie Kredit­vermittler. Doch neue Schulden machen alles noch viel schlimmer.
  • Die Kredit­vermittler kassieren oft hohe Kosten, einen Kredit gibt es häufig trotzdem nicht. Oder der Schuldner erhält den Kredit mitsamt einer teuren Versicherung oder horrenden Zusatz­kosten.
  • test.de rät: Keine neuen Kredite, wenn die Banken bereits keinen Kredit mehr geben. Finger weg von Vermitt­lern, die einen „Kredit ohne Schufa“ versprechen, vorab Geld verlangen oder den Kredit an Bedingungen knüpfen. Mehr zu den Kreditvermittlern
  • Wenn die Schulden wachsen, ist ein Termin bei der Schuldnerberatung sinn­voll. Im Notfall erst die Miete, Strom und Heizung zahlen. Wenn das nicht geht, hilft oft das Sozial­amt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6520 Nutzer finden das hilfreich.