Übersäuerung Meldung

Einige Nahrungsmittel bewirken eine verstärkte Ansäuerung das Harns.

Der moderne Mensch is(s)t zu sauer, behaupten alternative Medizin- und Ernährungslehren. Sie führen eine ganze Reihe von Erkrankungen auf die Übersäuerung des Organismus zurück. Leistungsabfall und Konzentrationsstörungen werden heraufbeschworen, aber auch Gicht, Rheuma, Darmerkrankungen und sogar Krebs.

Die Theorien sind nicht neu. Schon in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts glaubte der schwedische Lebensreformer Are Waerland an „Übersäuerung als Grundursache der Krankheiten“. Auch der Begründer der Trennkost, der amerikanische Heilpraktiker und Arzt Howard Hay, hält den Menschen für zu sauer. Eine spezielle Ernährung und Harntests zur Gesundheitskontrolle sollen Abhilfe schaffen.

test berichtet über Sinn und Unsinn der Übersäuerungstheorie.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2587 Nutzer finden das hilfreich.