Übersäuerung Darfs etwas sauer sein?

Inhalt

Der moderne Mensch is(s)t zu sauer, behaupten alternative Medizin- und Ernährungslehren. Sie führen eine ganze Reihe von Erkrankungen auf die Übersäuerung des Organismus zurück. Leistungsabfall und Konzentrationsstörungen werden heraufbeschworen, aber auch Gicht, Rheuma, Darmerkrankungen und sogar Krebs.

Die Theorien sind nicht neu. Schon in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts glaubte der schwedische Lebensreformer Are Waerland an „Übersäuerung als Grundursache der Krankheiten“. Auch der Begründer der Trennkost, der amerikanische Heilpraktiker und Arzt Howard Hay, hält den Menschen für zu sauer. Eine spezielle Ernährung und Harntests zur Gesundheitskontrolle sollen Abhilfe schaffen.

test berichtet über Sinn und Unsinn der Übersäuerungstheorie.

Mehr zum Thema

  • Interview Intimpf­lege Wie sinn­voll sind Wasch­lotionen für den Intim­bereich?

    - Sind spezielle Wasch­lotionen erforderlich, um den Intim­bereich zu reinigen? Oder können sie sogar schaden? Wir haben die Haut­ärztin Dr. Maja Hofmann gefragt.

  • Prostata­krebs Nur wenige Männer profitieren vom PSA-Test

    - Ein Bluttest soll helfen, Prostata­krebs früh zu erkennen und ein langes Leben zu sichern. Doch der PSA-Test kann auch falschen Alarm auslösen. Oft werden Tumore entdeckt...

  • Schlank­heits­mittel im Test Ganz einfach dünner werden – geht das?

    - Schlank­heits­mittel verheißen leichtes Abspe­cken. Zu Recht? Die Stiftung Warentest bewertet häufig verkaufte rezept­freie und rezept­pflichtige Präparate zum Abnehmen.

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Baum26gart03en39 am 25.06.2017 um 16:49 Uhr
übersäuerung

Ich muss aus Erfahrung AS15 und Flora 13 ihre Ansicht teilen. Sehr gut.

AS15 am 25.01.2014 um 12:55 Uhr
Übersäuerung

sie schreiben:
Wir halten solche Tests für überflüssig, für „nicht sinnvoll“ (siehe Tabelle), doch einige alternative Medizin- und Ernäh­rungs­leh­ren empfehlen Harntetsts zur Gesundheitskontrolle.
Ein schlechter Ratschlag wie ich finde.
Die Teststreifen zeigen zwar keine Krankheiten an, aber wichtig ist doch mal festzustellen, wie gesund lebe und ernähre ich mich eigentlich? Dieser Punkt wurde hier völlig außer acht gelassen. Diese Tests haben somit eine sehr wichtige krankheits-vorbeugende Funktion.

AS15 am 25.01.2014 um 12:49 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Flora13 am 02.09.2012 um 20:09 Uhr
Übersäuerung-Theorie und Praxis

Die Ausführung ihrer Darstellung kann ich nicht ganz teilen, unser Körper hat zwar genügend Puffersysteme um nicht komplett zu Übersäuern, jedoch kann jeder selbst spüren wie man sich fühlt, wenn man nicht übersäuert ist. Man ist nicht mehr so schlecht gelaunt, hat mehr Spaß und Elan, man fühlt sich viel, viel besser!!! Einfach mal ausprobieren, 70% basische Lebensmittel essen. Das macht schlank und glücklich. Nicht umsonst gibt es den alten Satz: bist Du sauer? Viel Spaß