Überflüssige Software Meldung

Auf neuen Computern ist oft eine Menge zusätzlicher Software installiert. Doch die Programme entpuppen sich häufig als teuer und wenig hilfreich: Vorin­stallierte Fotobuchprogramme binden den Nutzer an einen Anbieter, Demo­versionen von Sicherheitsprogrammen verlangen nach kurzer Probezeit den Kauf der Vollversion. Die Softwarezugaben nehmen Platz auf der Festplatte weg und können den Computerstart verlangsamen. Entfernen Sie sie: Auf „Start“, „Systemsteuerung“ und dann „Software” klicken. Unter „Zurzeit installierte Programme” werden alle Anwendungsprogramme aufgeführt und können de­installiert werden. Das Betriebssystem ist sicher: Seine Programmteile werden hier nicht aufgelistet. Fortgeschrittene entfernen mit Programmen wie „Crap Cleaner” (www.ccleaner.de) die letzten Reste unerwünschter Software.

Dieser Artikel ist hilfreich. 393 Nutzer finden das hilfreich.