TwinStar Rente Klassik der Axa Schnelltest

Angebot: Der Kölner Versicherer Axa bietet in Deutsch­land über die irische Axa Life Europe Limited die Riester-Renten­versicherungen „TwinStar Rente Klassik“ und „TwinStar Rente Klassik +“ an. Anders als die Namen glauben lassen, handelt es sich nicht klassischen Riester-Renten­versicherungen, sondern um Fonds­policen mit Mindest­garantie.

In beiden Varianten verteilen Fondsmanager das Kundengeld in der Ansparphase auf vier Investmentfonds. In der Plus-Variante ist der Anteil des Geldes, der in aktienorientierte Fonds fließt, etwas höher als in der reinen Klassik-Variante. Bei Rentenbeginn wählt der Kunde in beiden Angeboten zwischen einer „Investmentrente“ und der „Garantierente“ aus der Rentenzusage. Ist die Investmentrente höher, wird er diese nehmen, sonst die Garantierente.

Vorteil: Bei Vertragsschluss erhalten Kunden eine im Vergleich zu klassischen Rentenversicherungen deutscher Lebensversicherer recht hohe Rentengarantie, denn der Versicherer kann mit einem höheren Zins rechnen. Deutsche Gesellschaften dürfen derzeit nur 2,25 Prozent Zins auf den Sparanteil im vereinbarten Beitrag garantieren.

Nachteil: Bei klassischen deutschen Angeboten erhöht sich die Garantie in der Einzahlphase, sofern der Versicherer Überschüsse macht. Bei den TwinStar-Produkten geschieht das nicht. Wählt der Kunde später die Garantierente, bleibt auch die Auszahlung immer gleich hoch. Die Investmentrente würde steigen, aber mit derzeit 0,73 Prozent jährlich nur geringfügig. Bei deutschen Produkten ist der Rentenanstieg zum Teil mehr als doppelt so hoch. Die Fonds, in die investiert wird, schneiden im Finanztest-Fondsdauertest fast alle nur durchschnittlich ab. Je besser das Investment läuft, desto mehr Erfolgsgebühr zweigt der Versicherer außerdem für sich ab.

Fazit: Die Garantie sieht viel höher aus, als sie ist. Sparer, die Fonds wollen, wählen besser einen guten Riester-Fondssparplan. Dann sparen sie sich die Versicherungskosten. Hohe Sicherheit bieten Riester-Banksparpläne.

Dieser Artikel ist hilfreich. 856 Nutzer finden das hilfreich.