Glossar

DIN

Türschilde teilt das Deutsche Institut für Normung DINin die Widerstandsklassen ES 0 (gering einbruchhemmend) bis ES 3 (extrem hemmend) ein. Ab Klasse ES 1 gibt es eine ausreichende Schutzwirkung. Die Abkürzung ZA bedeutet: Mit Zylinderabdeckung.

Schließzylinder können unterschiedlichen DIN-Normen entsprechen und in verschiedene Klassen von 1 bis 5 (am sichersten) eingestuft werden. Einzelheiten siehe auch in „Ausgewählt, geprüft, bewertet“ unten (unterhalb der Tabellen).

Zusatzsicherungen sollten der DIN 18104 entsprechen. Ist das beim Produkt zugesichert, muss der Hersteller dafür einstehen.

VdS

Türschilde werden aufsteigend in die Widerstandsklassen A, B und C eingeteilt und können mit einem zusätzlichen Ziehschutz für den Schließzylinder ausgestattet werden.

Schließzylinder: Einteilung nach Klassen A, B und B mit erhöhten Anforderungen. Zusatzsicherungen werden nach VdS 2536 geprüft.

Ohne Angaben

Macht der Anbieter keine Angaben zu DIN- oder VdS-Standards, muss das nicht heißen, dass die entsprechenden Anforderungen nicht trotzdem erfüllt werden (siehe test-Kommentare; in Tabellen). Im Versicherungsfall ist das aber kritisch.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1784 Nutzer finden das hilfreich.