Trockens­hampoo So kriegen Sie Ihr Fett ab

Trockens­hampoo - So kriegen Sie Ihr Fett ab
Aufgesprüht. Trockens­hampoo entfettet das Haar.

Früher kam es aus Puderdosen, heute aus Sprühflaschen: Trockens­hampoo. Es ist von unterschiedlichen Anbietern zu haben und soll die Haare ohne Wäsche frisch wirken lassen. Das Sprühpuder enthält Substanzen wie Reis­stärke, Kiesel­säure oder auch Aluminiumsalze, die das Fett aufnehmen. Nach dem Einsprühen wird es einmassiert und dann ausgebürstet, damit kein Schleier zurück­bleibt. Duft­stoffe sollen unangenehmen Geruch kurz­fristig über­decken. Speziell für Frauen mit langen Haaren wird Trockens­hampoo beworben. Da auf Kopf­haut und Stirn mehr Talg produziert wird, sind Pony und Ansatz schneller fettig als Längen und Spitzen. Die können durch häufiges Haarewaschen austrocknen. Zwischen­durch soll da Trockens­hampoo helfen. Die echte Haar­wäsche mit Wasser kann das Sprühpuder aber nicht komplett ersetzen.

Mehr zum Thema

  • Kinder­shampoo im Test Shampoos, die pflegen und nicht brennen

    - So macht Haarewaschen auch den Kleinsten Spaß: Die meisten der 13 Kinder­shampoos im Test der Stiftung Warentest pflegen die Haare gut und brennen nicht in den Augen....

  • Shampoos im Test Feste gegen Flüssige – welche pflegen die Haare besser?

    - Können Haarseifen und feste Shampoos im Vergleich mit Flüssig­shampoos bestehen? Sind die festen wirk­lich besser für die Umwelt? Das klärt der Shampoo-Test der Stiftung...

  • Haare schneiden Milli­meter­arbeit hand­gemacht

    - Wer seine Frisur selbst in Form bringen möchte, sollte nicht zu Bastel- oder Haus­halts­scheren greifen – das klappt nicht. Haar­schneidescheren gibts online oder in gut...