So haben wir getestet

Im Test: 12 Elektrorasierer für Herren.
Wir kauf­ten sie im August und September 2016.
Die Preise ermittelten wir per über­regionaler Handels­erhebung im Februar 2017.

Rasieren: 40 %

Bei der täglichen Rasur rasierten sich 26 Männer, beim Drei­tagebart 28 mit jedem Gerät zwei- bzw. einmal im Split-face-Verfahren unter Aufsicht eines Experten. Die Probanden und ein Experte beur­teilten die Rasurgüte an Wange, Oberlippe, Kinn und Hals. Zudem beur­teilten sie die Dauer und den Druck und beim Drei­tagebart zusätzlich das Entfernen längerer und einzelner Haare. Die Auswertung erfolgte durch Vari­anzanalyse (Anova).

Hautschonung: 40 %

Die Probanden beur­teilten bei den Rasur­prüfungen Hautgefühl (etwa Brennen, Zupfen), Hautrötungen, kleinere Verletzungen.

Hand­habung: 20 %

Je fünf Experten oder Probanden beur­teilten die Hand­lich­keit bei Anwendung (Ein- und Ausschalten, Wechseln von Scherköpfen und Scherfolien, Ladegerät sowie Zubehör). 54 Probanden beur­teilten beim Rasieren den Lang­haar­schneider sowie Geräusch und Vibrationen. Bei der Akku­leistung ermittelten wir die Betriebs­dauer pro Ladung im Leer­lauf nach dem dritten Laden. Weiterhin prüften wir, ob fünf Minuten Laden für eine Rasur ausreichten. Auffangen von Bart­stoppeln: Fünf Probanden beur­teilten die Menge nicht aufgefangener Bart­stoppeln auf weißem Papier. Wie sich die Geräte von Hand reinigen lassen, beur­teilten fünf Experten.

Verarbeitung: 0 %

In Anlehnung an Din EN 60335–2–23 ließen wir die Geräte aus 80 Zenti­meter Höhe dreimal auf eine harte Unterlage fallen und beur­teilten aufgetretene Schäden. Anschließend bewahrten wir die Rasierer 72 Stunden bei 80 Grad auf und wieder­holten den Fall­test. Weiterhin prüften wir die Wasser­dichtig­keit in Anlehnung an Din EN 60529 in 30 und 60 Grad warmem Wasser sowie die Gehäuse­stabilität mittels Federhammertest nach Din EN 60 335–1 Abschnitt 21.1. Zusätzlich bewerteten wir Mängel beim Dauer­betrieb.

Schad­stoffe: 0 %

Wir untersuchten die Griffe auf poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe (PAK) und Weichmacher (Phthalate).

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Folgende mit Stern­chen *) gekenn­zeichnete Abwertungen haben wir einge­setzt: Bewerteten wir das Rasur­ergebnis des Drei­tagebarts als befriedigend, konnte Rasieren sowie das Qualitäts­urteil nicht besser sein. War Verarbeitung mangelhaft, konnte das Qualitäts­urteil nur eine Note besser sein. War die Wasser­dichtig­keit mangelhaft, konnte die Verarbeitung nicht besser sein. War die Akku­leistung ausreichend, konnte Hand­habung nur eine halbe Note besser sein.

Jetzt freischalten

TestElektrorasierer im Test04.05.2017
0,75 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 382 Nutzer finden das hilfreich.