Futtervergleich: Trocken oder feucht?

Trockenfutter: Unschlagbar günstig

200 Gramm durch­schnitt­liche Tages­ration.

Sehr preis­wert. Die Tages­ration gibt es schon ab einem Preis von 18 Cent.

Ergiebig. 100 Gramm Futter liefern rund 365 Kilokalorien – das ist enorm viel. Ein typischer 3-Kilo-Sack reicht gut zwei Wochen.

Für unterwegs. Die Pellets und Brocken lassen sich gut mitnehmen – zum Beispiel als Leckerli für zwischen­durch.

Unter­schätzt. Die Tages­ration von 200 Gramm wirkt dürftig. Halter geben ihrem Tier eventuell mehr, als es braucht.

Unser Rat: Die meisten Trockenfutter im Test versorgen Hunde optimal mit Nähr­stoffen. Sehr gut, preis­wert und noch erhältlich sind Edeka/Vitacomplete (19 Cent pro Tages­ration), dm/Dein Bestes (21 Cent) sowie Kauf­land/K-Classic (18 Cent). Auch sehr gut, aber etwas teurer: die Futter von Bosch (57 Cent), Chappi (25 Cent) und Pedigree (46 Cent).

Detaillierte Ergeb­nisse finden Sie in den Testergebnissen Hundetrockenfutter.

Feucht­futter: Lockt auch schlechte Fresser

750 Gramm durch­schnitt­liche Tages­ration.

Wasser­reich. Der hohe Wasser­gehalt von 80 Prozent ist für jene Hunde günstig, die allgemein wenig trinken.

Beliebt. Intensiver Geruch, mit Fleisch­stücken: Viele Hunde akzeptieren Feucht­futter gut, auch schlechte Fresser.

Vergleichs­weise teuer. Die Tages­portion kostet durch­schnitt­lich 2,80 Euro.

Viel zu tragen. Ein Hund braucht am Tag fast zwei Dosen­inhalte – das ist viel Verpackungs­müll.100 Gramm Feucht­futter liefern nur 100 Kalorien.

Noch zu haben: Diese sehr guten und guten Nass­futter aus dem letzten Test sind laut Anbietern unver­ändert im Handel: Netto Marken-Discount/Pablo (1,23 Euro pro Tages­ration), Ross­mann/Winston (93 Cent), Edeka/Herz­hafte Bissen (1,56 Euro), Aldi (Nord)/Alnutra (1,71 Euro, davor Baldo) und Aldi Süd/Romeo Select (1,54 Euro).

Mehr zu Feucht­futter lesen Sie im Test Hundefutter: Jedem zweiten Feuchtfutter fehlen wichtige Nährstoffe (test 3/2015).

Dieser Artikel ist hilfreich. 508 Nutzer finden das hilfreich.