Tritordeum Gluten­armes neues Getreide

26.04.2017

Tritordeum lautet der Name eines neuen Getreides, das spanische Entwickler durch Kreuzung von Hartweizen und Wildgerste erzeugt haben. Es ist besonders widerstands­fähig gegen Trockenheit und Hitze und eignet sich so zum Anbau in Südeuropa. Sein nied­riger Gluten-Anteil macht es bekömm­lich. Erste Bäckereien bieten Tritordeum-Brot an.

26.04.2017
  • Mehr zum Thema

    Mogel­packung Honig-Saft­printen von Lambertz

    - „Eine findige Person hat die beiden äußeren Fächer der Verpackung hoch­gezogen. So enthält diese Packung nur noch acht Honigprinten. Platz wäre für zehn“, kommentiert...

    Mogel­packung Marc-de-Champagne-Stollen von Peters

    - „Beim Öffnen des Stollens war ich über­rascht, wie viel Luft in der Verpackung ist“, schreibt test-Leser Georg Loose aus Feucht uns zum Marc-de-Champagne-Stollen von...

    Keime im Mehl Krank­heits­erreger in Weizen-, Dinkel und Roggenmehl

    - Das Bundes­institut für Risiko­bewertung (BfR) rät Verbrauchern, zu Hause mit Mehl besonders hygie­nisch umzu­gehen und uner­hitzte Teige wie Kuchen- und Keksteig nicht...