Geräte-Alarm im Wohn­zimmer. Praktisch, wenn man da einen Tarif für alle(s) hat.

Ein einziger Vertrag für Internet, Telefonie und Fernsehen – mit Drei-in-eins-Tarifen („Triple Play“) ist das möglich. Vor einem Abschluss die Preise zu vergleichen lohnt sich, wie unser Check von 29 Tarifen zeigt, darunter Angebote von 1&1, Vodafone und Telekom. Für unsere Auswahl gilt eine Mindest­vertrags­lauf­zeit von 24 Monaten, eine Flat für Telefonate ins deutsche Fest­netz ist enthalten. Einige Anbieter berechnen einen Zuschlag für Anschlüsse außer­halb ihres Netz­ausbaugebietes.

Kompletten Artikel freischalten

TestTriple Play19.01.2021
1,50 €
Ergebnisse freischalten
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten).

Triple Play: Telefonieren, Surfen, Fernsehen

Alles aus einer Hand, das versprechen Triple-Play-Tarife. Der Vorteil: Kundinnen und Kunden buchen bei einem Anbieter Internet, Telefonie und Fernsehen. Praktisch an diesen Drei-in-eins-Tarifen: Es gibt meist nur einen Vertrag und eine Monats­rechnung, falls es mit dem Unternehmen schlecht läuft, muss nur eine Kündigung losgeschickt werden.

Das bietet der Triple-Play-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen für die 29 wichtigsten Drei-in-eins-Tarife regionaler und über­regionaler Anbieter. Außerdem haben wir Informationen zu 22 Triple-Play-Glasfaser-Tarifen zusammen­gestellt. Für einen guten Über­blick haben wir aufgelistet, wie teuer die Tarife über eine Lauf­zeit von zwei Jahren sind.

Tarifberatung. In welchen Punkten unterscheiden sich die Drei-in-eins-Tarife voneinander? Welcher Triple-Play-Tarif ist der beste für wen? Wann lohnt sich ein Wechsel? Wir sagen, worauf sie vor einem Vertrags­abschluss achten sollten.

Tipps und Hintergrund. Entscheidend bei einem Drei-in-eins-Tarif sind Über­tragungs­geschwindig­keiten. Wir erklären, welche Geschwindig­keiten für welchen Nutzungs­zweck nötig sind. Unser Glossar hilft auch Lesern, die wenig Ahnung von Technik haben, bei der Entscheidung für den richtigen Tarif.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus Finanztest 2/2021.

Erst umsonst, dann richtig happig

Kundinnen und Kunden haben es schwer, die Kosten für einen Drei-in-eins-Tarif zu über­blicken. Es ist gängige Praxis, dass Anbieter Neukunden mit Tarifen locken, die auf den ersten Blick extrem günstig wirken. Oft erhöhen sich jedoch die monatlichen Kosten schon nach wenigen Monaten enorm. Wer den teuersten Tarif in unserem Test während der Aktions­zeit bucht, zahlt in den ersten sechs Monaten nichts. Danach wird es mit Monats­gebühren von 95 Euro richtig happig. Doch es gibt auch güns­tige Angebote.

Anzahl der Sender erhöhen

Seit Beginn der Corona-Pandemie wird wieder viel mehr ferngesehen. Manch einer wünscht sich jetzt eine größere Zahl an Sendern. Bei allen vorgestellten Tarifen lässt sich durch Fernseh­optionen die Menge an Sendern erweitern, die über den Bild­schirm flimmern. Bis zu 142 verfügbare Sender können die Kunden bei den Tarifen eines Anbieters empfangen, ein anderer bietet allein 69 Sender in HD-Bild­qualität. Unsere Tabelle zeigt, wie viele TV-Sender im jeweiligen Tarif enthalten sind, und wie viele davon in HD senden.

Wichtig bei einem Tarifwechsel

Um die Tarife zu nutzen, sind oft WLan-Router und spezielle TV-Receiver nötig, die von den Anbietern vermietet und mitgeliefert werden. Die Receiver verfügen teils über Speicher­funk­tionen zur Aufzeichnung von Sendungen. Zu beachten für Tarifwechsler ist dabei: Wer bisher seinen Kabel­anschluss nur fürs Fernsehen genutzt hat und diesen jetzt für die Internetnut­zung und Telefonie umrüsten will, muss mit zusätzlichen Einmalkosten für die Bereit­stellung rechnen.

Tipp: Welche DSL-Router etwas taugen, klärt unser WLan-Router-Test.

Nutzer­kommentare, die vor dem 19. Januar 2021 gepostet wurden, beziehen sich auf eine frühere Unter­suchung.

Jetzt freischalten

TestTriple Play19.01.2021
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 48 Nutzer finden das hilfreich.