Trinkwassersprudler Meldung

Trinkwassersprudler sind in. Im Handumdrehen machen die Geräte aus Leitungswasser erfrischendes Sprudelwasser mit Kohlensäure. Das schont den Geldbeutel und ärgert die Industrie. Leitungswasser ist kein Mineralwasser, sagen die Herren der Getränkebranche. Stimmt zwar, macht aber nichts. Das aufgesprudelte Trinkwasser schmeckt gut und ist ebenso gesund wie das Wasser aus der Leitung. Wer an der Qualität seines Trinkwassers zweifelt, fragt bei den örtlichen Wasserwerken oder beim Gesundheitsamt nach.

Nach dem großen Trinkwassersprudler-Test vor gut einem Jahr hat test jetzt überprüft, welche Geräte noch verfügbar sind und was sie inzwischen kosten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2070 Nutzer finden das hilfreich.