Trink­flaschen im Test Test

Dicht und ohne Geruch. Die Sigg-Flasche schnitt im Test am besten ab.

Dicht und ohne Geruch. Die Sigg-Flasche schnitt im Test am besten ab.

Trink­flaschen sind nützliche Begleiter beim Sport, beim Wandern und auf Reisen. Wer sie arglos in die Sport­tasche steckt, kann allerdings unerfreuliche Über­raschungen erleben, wie ein Test der schweizerischen Verbraucher­zeit­schrift Saldo ergab.

Testsieger Sigg

Die Kollegen haben 16 Trink­flaschen aus Metall und Kunststoff geprüft. Nur eine erwies sich als wirk­lich dicht: die 0,5-Liter-Aluflasche Traveller von Sigg. Sie ist in Deutsch­land ab 12 Euro erhältlich. Alle anderen Flaschen tröpfeln mehr oder weniger stark.

Auch der Geruch wurde untersucht

Die Prüfer haben auch untersucht, wie gut die Flaschen mecha­nische Lasten aushalten und wie sie vor und nach Gebrauch riechen. Neben dem Sigg-Modell werden weitere Flaschen aus dem Test auch in Deutsch­land verkauft: etwa die noch sehr gute Contigo Addison 0,75 Liter (ab 15 Euro). Sie nimmt, anders als die Sigg, ein wenig Geruch von Getränken an. Knapp dahinter liegt die Camelback Eddy Bottle 0,6 Liter (ab 10 Euro).

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den kostenlosen Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Die Newsletter sind kostenlos. Sie haben die Möglich­keiten, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen test.de-Newsletter bestellen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.