Trennung und Scheidung Special

Ist die Liebe aus, geht’s auch ums Geld. Für die Ex-Partner steigt dann fast immer die Steuerbelastung. Deshalb lohnt es sich, zumindest steuerlich noch an einem Strang zu ziehen. Das Finanztest-Special erklärt, wie eine Zusammen­ver­anlagung im Trennungs­jahr Steuern spart, wann ein Versöhnungs­versuch vom Fiskus belohnt wird und wie eine Haftung für die Steuerschulden des Ex ausgeschlossen werden kann. Außerdem gibt es eine Über­sicht über die wichtigsten einschlägigen Muster­prozesse, die beim Bundes­finanzhof (BFH) anhängig sind, etwa zur Durch­führung des Versorgungs­ausgleichs und zum Trennungs­unterhalt. Ein Muster­brief zeigt, wie Sie unter Berufung auf laufende BFH-Verfahren Einspruch gegen Ihren Steuer­bescheid einlegen können.

Ratgeber der Stiftung Warentest

Audio
Audio abspielenLautstärke einstellen

Der Audio-Podcast zum Thema Trennung und Scheidung.

Wer sich noch ausführ­licher über das Thema informieren will, findet in Aus und vorbei. Hilfe bei Trennung und Scheidung einen guten Ratgeber. Anschaulich und auf verständliche Art und Weise erläutern die Experten der Stiftung Warentest die recht­lichen und steuerlichen Folgen bei Trennung und Scheidung. Das Buch hat 192 Seiten und kostet 18,90 Euro (PDF-Download oder E-Book: 14,99 Euro).

Der Einstieg in den Finanztest-Artikel

„Zähne zusammenbeißen und noch bis zum nächsten Jahr gemein­sam unter einem Dach wohnen bleiben? Wegen der Steuer? Für zerrüttete Paare ist das oft undenk­bar. Steht für beide Partner fest, dass die Beziehung endgültig gescheitert ist, wollen sie so schnell wie möglich getrennte Wege gehen. Sie sollten trotzdem kurz an die Steuer denken, damit sie nicht gleich alle steuerlichen Vorteile verlieren, die Eheleute und Partner einer einge­tragenen Lebens­part­nerschaft genießen.“

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.