Trekking­stiefel

So haben wir getestet

Trekking­stiefel Testergebnisse für 15 Trekkingstiefel 08/2013

Inhalt

Im Test: 15 Paar Trekking­stiefel mit wasser­dichter Membran und textilem Innenfutter für anspruchs­volle Wanderungen im Mittel­gebirge und mittel­schwere Trekking­touren im Gebirge.
Einkauf der Prüf­muster: März und April 2013.
Preise: Anbieterbefragung im Juni 2013.

Abwertungen

Waren Trage­komfort und Funk­tion ausreichend beziehungs­weise Schad­stoffe mangelhaft, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Bei mangelhafter Atmungs­aktivität und Rück­trock­nung sowie mangelhafter Wasser­dicht­heit konnten Trage­komfort und Funk­tion nur eine Note besser sein. War Innenfutter mangelhaft, konnte die Halt­barkeit nur eine Note besser sein. Waren perfluorierte Tenside, PAK oder Phthalate befriedigend oder schlechter, konnten Schad­stoffe nicht besser sein.

Trage­komfort und Funk­tion: 70 %

Vier Männer und drei Frauen beur­teilten An- und Ausziehen, Sitz und Pass­form der Damen- und Herrenmodelle. Zusätzlich Pass­form­prüfung durch Personen mit Norm­schuhgrößen. Atmungs­aktivität und Rück­trock­nung: Ermitt­lung der Atmungs­aktivität im Labor mit auf 35 °C beheiztem Schwitzfuß mit Schwitzdüsen. Schwitzfuß wurde 2 Stunden mit 25 Schritten/Minute und einer Schwitzrate von 9 g/Stunde bewegt. Bewertet wurden: verduns­tete Wasser­menge, Kondensatmenge in der Socke, Heiz­leistung, Wasser­dampf- und Wärmedurch­gangs­widerstand. Zusätzlich Bewertung im Praxis­test. Rück­trock­nung: Der Innenschuh ohne Einlegesohle wurde mit Wasser einge­sprüht, 10 Stunden bei 23 °C und 50 % relativer Feuchte getrocknet. Feuchtig­keits­aufnahme der Einlegesohle: nach 4 Stunden in Anlehnung an DIN EN 12746. Prüfung der Wasser­dicht­heit (Nässe­schutz): 3 Stunden im Gehsimulator in Anlehnung an Prüf­vorschrift des WIWEB. Zusätzlich Bewertung der Wasser­dicht­heit im Praxis­test. Vier Männer und drei Frauen prüften im Praxis­test Stabilität und Schutz des Fußes, Dämpfung und Abroll­verhalten, Rutsch­festig­keit auf trockenem und nassem Unter­grund.

Halt­barkeit: 25 %

Laufsohle: Ermittelt wurden Haftung am Schaft angelehnt an DIN 4843, Abrieb­widerstand der Lauffläche angelehnt an DIN EN 12770, Beständig­keit der Dämpfung (Messung der Shorehärte A und Dichte) neu und nach Alterung (7 Tage bei 70 °C mit Wasser­dampf). Innenfutter: Fersen­futterverschleiß in Anlehnung an DIN EN ISO 12947–1 im trockenen und nassen Zustand, Ausreiß­widerstand der Schnür­teile und Ösen mit Zugprüfung. Verarbeitung visuell bewertet: u.a. Nähte, Haken, Ösen.

Schad­stoffe: 5 %

Bestimmung des Gehalts an perfluorierten Tensiden PFOS (Perfluoroctansulfonsäure), PFOA (Perfluoroctansäure) mit LC/MS/MS. Kein PFOS nachgewiesen. PAK (poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe) angelehnt an ZEK 01.4–08.Phthalate: Prüfung mit GC/MS. Chrom VI: angelehnt an DIN EN ISO 17075. Verbotene Azofarb­stoffe angelehnt an Paragraf 64 LFGB geprüft. Nicht nachgewiesen.

Mehr zum Thema

  • Funk­tions­jacken im Test Die besten fluorfreien Modelle für Damen und Herren

    - In wetter­fester Kleidung kann schädliche Chemie stecken. Geht es auch ohne? Die Stiftung Warentest hat acht zweilagige Funk­tions­jacken getestet, die laut Anbieter...

  • Leichte Wanderschuhe im Test Diese Schuhe eignen sich für einfache Touren

    - Taugen Halb­schuhe für eine Berg­wanderung? Dieser Frage gingen mehrere unserer Part­ner­organisationen in einem europäischen Gemein­schafts­test nach, unter anderem das...

  • Camping Wo Wild­zelten in Europa erlaubt ist

    - Nicht jeder Camper findet immer einen freien Zelt­platz oder Stell­platz für das Wohn­mobil. Darf man dann mit dem Zelt in den Wald oder mit dem Wohn­mobil an den Strand?...

19 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

HotFirefly am 18.12.2019 um 18:05 Uhr
Einen neuen Test bitte!

Schade, dass es eine riesige Datenbank über Smartphones etc. gibt, jedoch Trekkingstiefel, Isomatten etc. über viele Jahre hinweg nicht mehr aktuell getest werden. Bitte einen neuen Test! Danke!

Profilbild Stiftung_Warentest am 06.06.2016 um 11:04 Uhr
Neuer Test

@HotFirefly: Ihren Kommentar nehmen wir gerne als Testanregung auf und leiten sie an das zuständige Untersuchungsteam weiter. (Se)

HotFirefly am 03.06.2016 um 21:21 Uhr
Nach 3 Jahren - aktuellen Test bitte

Da mittlerweile die getesteten Stiefel nicht mehr auf dem Markt erwerbbar sind, bitte um einen aktuellen Test von Trekkingstiefeln.
Habe den Testsieger aku gekauft - bester Trekkingstiefel seit Jahren. Wasserdicht, top Sohle, sehr gute Passform, sehr haltbar.

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.04.2014 um 14:50 Uhr
Testwunsch Bergstiefel

@Sonnenblicker: Wir haben Trekkingstiefel getestet. Gern nehmen wir Ihre Hinweise zur Kenntnis, sollten wir einmal ausgelobte Bergstiefel testen. In jedem Fall aber haben wir Ihren Untersuchungswunsch als Diskussionspunkt für die regelmäßig stattfindenden Planungsgespräche registriert. Vielen Dank. (MK)

Sonnenblicker am 12.04.2014 um 18:24 Uhr
Bergstiefel - Kriterien zur Beurteilung

Bei Bergstiefeln sollten meiner Meinung nach folgende Punkte bei der Beurteilung in Zukunft stärker berücksichtigt werden:
Sind sie steigeisenfest bzw. bedingt steigeisenfest?
Sind sie wasserundurchlässig?
Sind sie für Klettersteige geeignet?
Sind sie für Mixed-Touren (Fels und Schnee bzw. Eis im Wechsel) geeignet?
Sonnenblicker