Tipps

Vorsorgevertrag. Sie können zu Lebzeiten die Einzelheiten der Beerdigung (Bestattungsart, Wünsche für Blumen und Musik) mit einem Bestattungsunternehmen vereinbaren und, wenn Sie möchten, auch gleich bezahlen. Das Geld geht auf ein verzinstes Sperrkonto, das auf den Namen des Kunden lautet. Die Zinsen gleichen meist mögliche Preis- und Gebührenerhöhungen während der Vertragslaufzeit aus. Hilfe gibt der "Leitfaden für den Trauerfall" von Aeternitas für 6,50 Euro.

Sterbegeldversicherung. Sie können eine private Versicherung über die Summe abschließen, die Ihre Beerdigung kosten wird. Bei Ihrem Tod wird sie sofort ausgezahlt. Das ist eine Art Kapital bildende Lebensversicherung. Sie zahlen zwar geringe monatliche Raten. Die Kosten im Verhältnis zur Leistung sind aber zu hoch.

Ratgeber. Beim Verbraucherzentrale Bundesverband gibt es den Ratgeber "Was tun, wenn jemand stirbt". Er kostet 5,11 Euro. Sie können ihn bestellen unter: Tel. 0 29 62 / 90 86 47

Dieser Artikel ist hilfreich. 1354 Nutzer finden das hilfreich.