Was die Bestattung kostet

Die genannten Preise in Euro sind eine Orientierungshilfe. Es gibt aber große Unterschiede.

Leichenschau: 20-230
Sterbeurkunde (Erstausführung): 7,00
Jede weitere Ausführung: 3,50
Erdbestattung, Beisetzungsgebühr: 460-1.000
Einäscherung samt Aschekapsel: 200-600
Trauerhallennutzung: 100­-230
Sarg, Kiefer massiv: 300-­600
Sarg, Mahagoni bzw. Eiche massiv: 4.000-6.000
Urne, Kupfer mit Altsilberauflage: 200
Urne, dunkel, glatt: 85
Kissen, Decken, Polster: 100
Einsargung: 75
Grabstein ab: 500
Inschrift pro Buchstabe: 10-­13
Gärtner, erste Grabanlage: 200-­600
Überführung, innerorts: 75
Preis je Kilometer: 1,25
4 Träger: ab 80
30 Trauerbriefe ohne Porto: 87
Todesanzeige, 2-spaltig: 300
Orgelspiel: 75
Musikstück vom Band/CD: je 25
Kranz: 100
Blumen-Bukett: 75
Rede: 130
Kaffeetisch für 50 Personen: 500

Grabnutzungsgebühr

Beispiel München Mindestnutzung 7 Jahre

Urnenreihengrab*): 136
Erdreihengrab*): 190
Erdwahlgrab*): 770

Beispiel Berlin Mindestnutzung 20 Jahre
(kommunale Friedhöfe)

Urnenreihengrab*): 115
Erdreihengrab*): 150
Erdwahlgrab*): 808

*) Bei einer Reihengrabstätte bestimmt der Friedhof die Lage. Bei einer Wahlgrabstätte können die Angehörigen die Lage bestimmen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1354 Nutzer finden das hilfreich.