Tipps

  • Aufpeppen. Die in den DVD-Spielern eingebauten Lautsprecher klingen oft dünn. Schließen Sie zu Hause Aktivboxen an, wenn Sie den Ton raumfüllend aufpeppen möchten.
  • Kopfhörer. Auf der Autobahn sind die dünnen Lautsprecherstimmchen oft kaum zu verstehen. Voll aufgerissen stören die Geräusche dagegen den Fahrer. Verwenden Sie Kopfhörer. Hochwertige Kopfhörer verbessern sogar den Klang.
  • Zwei Anschlüsse. Kaufen Sie einen DVD-Spieler mit zwei Kopfhörerausgängen, wenn sich zwei Kinder einen DVD-Spieler teilen. So können die Kinder Spielfilme gucken, ohne den Fahrer zu stören.
  • Camcorder. Mobile DVD-Spieler spielen auch Mini-DVDs aus dem Camcorder ab. Testen Sie vor dem Kauf, ob der DVD-Spieler auch nicht finalisierte DVDs akzeptiert. Vorteil: nicht finalisierte DVDs lassen sich weiter beschreiben. Sie können Ihre Camcorderaufnahmen später fortsetzen oder die alte Aufnahme überspielen. Mit finalisierten DVDs geht das nicht.
  • Akku. Achten Sie darauf, dass Sie den Akku austauschen können. Standardakkus sind preisgünstig, Sonderanfertigungen sind teuer. Bei einigen Geräten ist der Akku fest integriert. Er kann nur vom Fachhändler ausgetauscht werden. Das ist besonders teuer.

zurück zum Online-Test

Dieser Artikel ist hilfreich. 1703 Nutzer finden das hilfreich.