Touristensteuer Meldung

Die umstrittene Touristensteuer (Ecotasa) wird nun doch auf den Balearen kassiert. Jeder Gast ab zwölf Jahren, der seine Ferien auf Mallorca, Menorca, Ibiza oder Formentera in „touristischen Beherbergungsbetrieben“ verbringt, muss seit dem 1. Mai zwischen 0,25 Euro und 2 Euro pro Tag zahlen. Die Höhe der Steuer, die von den Hotels kassiert wird, richtet sich nach dem Qualitätsstandard der Unterkunft. Für die meisten Urlauber dürfte sie bei einem Euro pro Tag liegen.

Die Gäste der großen Reiseveranstalter werden von den Hotels einen Gutschein in der Höhe der zu zahlenden Steuer bekommen, den sie für Hotelleistungen wie Sport, Wellness oder Verpflegung einlösen können. Der Veranstalter Alltours hat angekündigt, die Kosten für seine Kunden zu übernehmen. Die Balearenregierung will mit der Ecotasa (Ökosteuer) Umweltschutzmaßnahmen auf den Inseln finanzieren. Allerdings ohne Rückhalt bei der spanischen Zentralregierung. Die hat vor dem Verfassungsgericht gegen die Steuer geklagt. Deshalb rät der Deutsche Reisebüroverband, bei der Bezahlung der Ökosteuer vorsorglich auf eine Quittung zu pochen, denn wenn die Steuer gekippt wird, kann das Geld zurückgefordert werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 449 Nutzer finden das hilfreich.