Singles und ältere Menschen reisen laut einer Studie des Marktforschungsinstituts GfK besonders viel. Der Marktanteil an Singlereisen ist im ersten Tourismushalbjahr 2008 um 7,8 Prozent ­gestiegen. Die Reiseintensität der 50- bis 64-Jährigen legte um 4,7 Prozent zu, bei den über 64-Jährigen um 5 Prozent. Familien verreisen dagegen seltener als bisher. Die entsprechenden Zahlen sind um 3,6 Prozent gesunken, bei Familien mit zwei Kindern sogar um 8,5 Prozent.

Dieser Artikel ist hilfreich. 51 Nutzer finden das hilfreich.