Wer baut, muss gut versichert sein. Vor allem eine Bauherren-Haftpflichtversicherung ist ein Muss, denn die private Haftpflichtpolice gilt meist nur bei Bausummen bis 20 000 Euro. Der Vertrag greift, wenn Dritte zu Schaden kommen. Die Tabelle zeigt günstige Angebote, teure kosten fast das Dreifache. Für Fertighäuser gibt es günstigere Tarife. Die Versicherungssumme sollte bei mindestens 3 Millionen Euro für Sach- und Personenschäden liegen. Die Bauleistungsversicherung trägt Schäden am Haus selbst, etwa wenn Regen den Estrich beschädigt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 140 Nutzer finden das hilfreich.