Günstige Baudarlehen gibt es vor allem übers Internet. Dort bieten Banken und Vermittler Niedrigzinsen. Wichtigster Maßstab ist der Effektivzins – das Preisschild eines Immobilienkredits. Dort sind die wichtigsten Kreditkosten eingerechnet. Was fehlt, sind vor allem Schätzkosten und Bereitstellungszinsen. Doch da können Baufamilien handeln: Verzicht der Bank auf Schätzkosten und Bereitstellungszinsen, Rabatte für Schnelltilger, Sondertilgungen, Einbau der Eigenheimzulage. Hier bieten manche Banken mehr als nur Standardkondi­ti­onen.

Das aktuelle Finanztest 5/04 hat auch solche Sonderleistungen abgefragt. Un­sere Tabelle zeigt die Anbieter mit den niedrigsten Effektivzinssätzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 422 Nutzer finden das hilfreich.