Spargeld langfristig anzulegen, lohnt derzeit kaum. Die Zinsen für lange Laufzeiten liegen nur wenig über denen für kürzere Bindungen. Angesichts dieser so ungewöhnlich flachen Zinsstrukturkurve sind Sparer besser beraten, ihr Pulver trocken zu halten – zumal die Situation an den Finanzmärkten ungewiss ist: Die USA haben ihren Leitzins gesenkt, ob und wann Europa nachzieht, ist offen. Große Zinssprünge werden jedenfalls nicht erwartet. Da kann es sinnvoll sein, sich die aktuellen Renditen für die nächsten zwei, maximal vier Jahre zu sichern. Unsere Tabelle zeigt Einmalanlagen ohne vorzeitige Verfügungsmöglichkeit. Berücksichtigt sind nur Angebote für Anlagebeträge bis 5 000 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 195 Nutzer finden das hilfreich.