Für Kunden, die ein wenig mehr Zinsertrag möchten, als Tagesgeld bietet, sind Einmalanlagen gedacht. Dafür müssen sie ihr Geld für eine bestimmte Anzahl von Jahren festlegen. Vorteil: Für diese Laufzeit sind die Zinsen fest, sie können also nicht her­abgesetzt werden. Nachteil: Über das Geld kann der Anleger nicht vorzeitig verfügen.

Unsere Tabelle enthält nur Angebote, bei denen der Zins für den gesamten Anlagebetrag gezahlt wird, die Gutschrift jährlich erfolgt und bei denen keine laufenden Kosten an­fallen. Nicht einbezogen sind regionale Genossenschaftsbanken und Sparkassen. Deren Angebote sollten Sie vor Ort erfragen. Bei den meisten Angeboten werden die Zinserträge an den Sparer ausgezahlt. Besser für den Vermögensaufbau sind jedoch Angebote, bei denen sie zu gleichen Kondi­tionen mitverzinst werden (Tabelle: Fußnote 1).

Dieser Artikel ist hilfreich. 61 Nutzer finden das hilfreich.