Die Zinsen klettern unaufhörlich, seit Monaten schon. Für Tagesgeld liegt eine Reihe Banken wieder bei 3 Prozent und darüber. Experten gehen davon aus, dass die Zinsen weiter steigen können. Mit Tagesgeld bleiben Sparer flexibel, sodass sie nach einem Zinsanstieg bessere Festzinsangebote nutzen können.

Aktueller Spitzenreiter ist derzeit die Advanzia Bank aus Luxemburg mit 3,25 Prozent jährlich. Sie gehört der Luxemburger Einlagensicherung an, die Spargeld nur bis 20 000 Euro voll deckt. Nachteil: Es müssen 5 000 Euro angelegt werden, sonst gibt es keine Zinsen. Weil es sich um eine ausländische Geldanlage handelt, kann der Sparer wählen: pauschal 15 Prozent Quellensteuer nach Luxemburg abführen und die Dif­ferenz zwischen 15 Prozent und dem persönlichen Steuersatz beim Finanzamt hier nachzahlen oder die Zinsen gleich komplett in Deutschland versteuern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 41 Nutzer finden das hilfreich.