Wer sein Geld in Aktien anlegen und das Risiko begrenzen will, ist mit Aktienfonds Europa gut beraten. Sie streuen das Geld breit auf Firmen, Branchen und Länder. Die Spitzenfonds investieren vor allem in große Firmen wie Shell oder Total, die Schweizer Bank UBS oder den Energieriesen Eon. Die Tabelle („Top Ten“) zeigt Fonds mit einer überdurchschnittlichen Rendite. Ihre Messlatte ist der Index MSCI Europa. Viele Fonds orientieren sich daran. Ihre Kursschwankungen halten sich in engeren Grenzen als bei anderen Aktienfonds. Je weniger Kursschwankungen, desto besser. Das drückt sich auch in der Finanztest-Bewertungszahl aus, in die Rendite und Stabilität der Wertentwicklung einfließen. Dagegen ist die Isin die Kennnummer des Fonds, quasi sein Nummernschild.

Tipp: Am besten ist es, mehrere Fonds zu kaufen. Vor allem der Baring European Growth lässt sich gut mit anderen Fonds kombinieren, weil er in andere Firmen investiert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 391 Nutzer finden das hilfreich.