So haben wir getestet

Im Test: 26 Toast­brote und 2 Toast­brötchen, darunter insgesamt 3 Bioprodukte.
Einkauf der Prüf­muster: März/April 2012. Alle Ergeb­nisse und Bewertungen beziehen sich auf Proben mit dem angegebenen Mindest­halt­barkeits­datum.
Preise: Anbieterbefragung im Juni 2012.

Abwertungen

Das test-Qualitäts­urteil konnte nur eine halbe Note besser sein als die sensorische Beur­teilung. Bei ausreichender Deklaration wurde das test-Qualitäts­urteil um eine halbe Note abge­wertet.

Sensorische Beur­teilung: 40 %

In Anlehnung an Methoden der Amtlichen Samm­lung von Unter­suchungs­verfahren (ASU) nach Paragraf 64 LFGB beschrieben fünf geschulte Prüf­personen in Einzel­prüfungen am Mindest­halt­barkeits­datum oder am Tag davor: Aussehen und Geruch vor dem Toasten sowie Aussehen, Textur/Mund­gefühl, Geruch und Geschmack nach dem Toasten. Jeder Prüfer verkostete unter gleichen Bedingungen die anonymisierten Proben, auffällige oder fehler­hafte Produkte mehr­mals. Der erarbeitete Konsens war die Bewertungs­basis.

Schad­stoffe: 25 %

Nach DIN-EN-Methoden prüften wir auf Kadmium und Blei. Mittels LC-MS/MS auf Acrylamid, Nivalenol, Deoxynivalenol, Zearalenon, T2– und HT2-Toxine. In Anlehnung an ASU-Methode prüften wir 3-Mono­chlor­propandiol.

Mikrobiologische Qualität: 15 %

Nach Iso-Normen am Mindest­halt­barkeits­datum oder am Tag davor auf: aerobe mesophile Koloniezahl, Hefen, Schimmelpilze. Mesophile aerobe Sporen­bildner nach SLMB.

Verpackung: 5 %

Drei Experten prüften Produkt­schutz, Öffnen, Entnehmen, Wieder­verschließen. Materialkenn­zeichnung und Recycling­hinweise.

Deklaration: 15 %

Über­prüfung gemäß lebens­mittel­recht­licher Kenn­zeichnungs­vorschriften. Drei Experten über­prüften zudem Werbeaussagen, Nähr­wert­angaben, Lesbarkeit und Über­sicht­lich­keit.

Weitere Unter­suchungen

In Anlehnung an ASU-Methoden: Trockenmasse/Wasser, Gesamt­fett, Rohprotein, Asche, Ballast­stoffe, Chlorid/Kochsalz, Natrium/Kochsalz, Konservierungs­stoffe, Propions­äure, Buttersäure und fakultativ gentech­nisch veränderte Organismen (GVO) – in keinem Produkt wurden GVO nachgewiesen. Berechnet: Kohlenhydrate, Brenn­wert (Ballast­stoffe berück­sichtigt).

Dieser Artikel ist hilfreich. 159 Nutzer finden das hilfreich.