Toast­brötchen

Toast Test

Mix aus Toast und Brötchen. Die in runden Formen geba­ckenen Toast­brötchen sollen mehr Abwechs­lung auf den Früh­stücks­tisch bringen. Sie sind flach und nicht ganz aufgeschnitten. Vor dem Toasten werden die Hälften getrennt. Die Krume ist im Unterschied zu Toast­brot grobporig mit Hohlräumen. Getoastet sind die Toast­brötchen innen weich, nur ihr Rand ist knusp­rig. Röstaromen sind nur schwach ausgeprägt. Mit ihrer leicht feuchten, teigigen, kompakten Textur erinnern sie an warmes Brot. Diesen Eindruck unterstützt die säuerlich-herz­hafte Note in Geruch und Geschmack. Harrys Toast­brötchen schmeckten im Test dominant säuerlich. Die Toasties von Golden Toast hatten eine leichte Fremdnote.

Nur halb so fett wie Toast­brot: Die Voll­korn-Toast­brötchen im Test sind ähnlich ballast­stoff­reich wie Voll­korn­toast, aber kalorienärmer. Sie enthalten nur rund halb so viel Fett. Ihnen sind Säuerungs­mittel und Emulgatoren zugesetzt, Golden Toast setzt außerdem Aroma zu.

Dieser Artikel ist hilfreich. 164 Nutzer finden das hilfreich.