Kommentar: Mehr­korn­toast und Toast mit Saaten

Weizen ist die Haupt­zutat. Die vier Drei­korn­toasts im Test enthalten neben Weizen auch ein wenig Hafer und Roggen. Sensorisch über­zeugen sie nicht: Sie schme­cken nach Kleie und zum Teil etwas fade. Am Ende der Mindest­halt­barkeit rochen drei leicht alt. Mehr Geschmack bieten die Toasts mit Saaten: Der Harry Balance Toast, ein Weizen­toast, und der Golden Toast Körnerharmonie, ein Mehr­korn­toast, über­zeugen mit vielen Lein­samen und Sonnenblumenkernen. Die machen beide Toast­brote aber fett­reicher.

Bei der Farbe nachgeholfen. Saaten allein verleihen den Toasts nicht die an Voll­korn­brot erinnernde Farbe. Harry lässt sein Brot mit Gers­tenmalz­extrakt und Weizenröstmalzmehl dunkler aussehen, Golden Toast mit Gersten­röstmalz und Karamell­sirup.

Harry mit langer Zutaten­liste. Harry setzt im Balance Toast auch Emulgatoren ein. Mit zugesetzten Weizen­halm­fasern erhöht der Hersteller den Ballast­stoff­gehalt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 165 Nutzer finden das hilfreich.