Tipps für Fotoeinsteiger Meldung

Wenn der Baum im Schatten steht: Erst der Aufhellblitz ...

Hier finden Sie monatlich einen Tipp zum Thema Foto/Video nicht nur für Anfänger.

Das Porträt im Gegenlicht, der Gegenstand im Schatten vor einem helleren Hintergrund: Um dunkle Fotomotive aufzuhellen, ist es nicht immer sinnvoll, die Blende der Kamera um eine oder zwei Stufen zu öffnen. Denn oft wird der helle Hintergrund dadurch überbelichtet. Die Alternative: der Aufhellblitz, auch „fill in“ genannt.

Praktisch jede digitale und viele analoge Kameras sind mit einem Blitz ausgestattet, der über ein Menü auf Aufhellblitzen eingestellt werden kann. Diese Betriebsart unterscheidet sich vom normalen Blitzen durch eine etwas geringere Blitzleistung. So wird vermieden, dass der Vordergrund zu hell und der Hintergrund zu dunkel abgebildet werden. Wenn die „Fill-in-Funktion“ bei der Kamera fehlt, ist der manuell zugeschaltete „normale“ Blitz aber immer noch besser als ein zu dunkles Fotomotiv.

Tipp:

Tipps für Fotoeinsteiger Meldung

... sorgt für die richtige Belichtung im Vordergrund.

Wird ein bewegtes Fotomotiv per Blitz aufgehellt, kann mit etwas Übung die Bewegung durch „Mitziehen“ der Kamera gut dargestellt werden. Die kurze Leuchtdauer des Blitzes zeichnet das Vordergrundmotiv scharf ab, während der Hintergrund eine typische Bewegungsunschärfe erhält.

Dieser Artikel ist hilfreich. 489 Nutzer finden das hilfreich.