Timesharing

Tipps

8

Günstiger: Timesharing ist in der Regel keine lohnende finanzielle Investition. Meist ist es günstiger, eine Ferienwohnung zu mieten oder Pauschalreisen zu buchen. Da kann der Urlauber auch Schnäppchen nutzen.

Drückerkolonnen: Vorsicht vor Gewinnspielen oder Umfragen im Reiseland. Auch wenn ein Gewinn oder eine Belohnung fürs Mitmachen felsenfest versprochen wird, endet das Ganze in Verkaufsveranstaltungen.

Unterschrift: Nichts vor Ort unterschreiben, auch keine Absichtserklärung. Selbst wenn das Angebot verlockend klingt und mit einmaligen Preisnachlässen geworben wird: Ein seriöser Verkäufer wird Ihnen Zeit geben, die Sache zuhause in Deutschland in Ruhe zu prüfen.

Oasen: Finger weg, wenn der Anbieter seinen Geschäftssitz in Steueroasen hat wie zum Beispiel der Isle of Man oder Gibraltar.

Punkte: Die Alternative zu Timesharing-Angeboten, die mit Wohnpunkten funktionieren, ist das konventionelle Mieten einer Ferienwohnung. Es lohnt, die Preise zu vergleichen.

Kosten: Die wahren Kosten werden im Verkaufsgespräch oft verschleiert. Neben dem Zinsverlust für das Kapital, das Sie aufbringen müssen, kommen Clubbeiträge, Tauschgebühren, Ausgleichszahlungen und anderes hinzu.

Eigentum: Timesharing-Käufer werden in der Regel gar nicht Eigentümer, sondern Mitglieder eines Clubs, der die Anlage betreibt.

Rabatt: Eine beliebte Abzockmasche sind Rabattclubs, die gegen eine hohe Gebühr angebliche Preisnachlässe versprechen.

Wiederverkauf: Wer einmal Wohnrechte kauft, wird sie kaum wieder los. Selbst wenn eine Rücknahme angeboten wird, ist das meist mit deutlichen Verlusten verbunden.

8

Mehr zum Thema

  • Neben­kosten­abrechnung So prüfen Mieter die Betriebs­kosten­abrechnung

    - Eine Betriebs­kosten­abrechnung kann an vielen Stellen falsch sein. Wie Mieter die Abrechnung prüfen und wann sie sich gegen Nach­zahlungen wehren können – mit Muster­brief.

  • Dispozinsen Alle Banken im Test – Durch­schnitts­zins bei 9,43 Prozent

    - Die Dispozinsen in Deutsch­land sind seit 2021 im Schnitt um 0,1 Prozent­punkte gesunken. Das zeigt unser Vergleich. Ärgerlich: Manche Banken informieren nicht korrekt.

  • Immobilien­kredite So kommen Sie aus teuren Kredit­verträgen raus

    - Viele Immobilien­kredite sind fehler­haft. Bauherren und Hauskäufer können sie widerrufen. Im Einzel­fall kann das immer noch Tausende Euro bringen.

8 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Peter_l68 am 26.02.2019 um 20:30 Uhr
Timesharestop

Meine Recherchen haben ergeben, dass dieser Herr Ewald von Timesharestop selber jahrelang als Verkäufer für eine sehr große und bekannte Timeshare Firma auf gran canaria im Verkauf tätig. Also wenn ich das richtig verstanden habe, hat er erst Geld an den Opfern mit dem Verkauf von Timesharing verdient und jetzt nochmals mit einer Firma die diesen Opfern dann wieder hilft die Verträge zu lösen ?!?!
Ich finde diese Praktiken sehr suspekt!

Harlen am 07.09.2018 um 15:35 Uhr
Timesharestop

Wir waren zuerst sehr skeptisch aber... hatten Erfolg und sind gut beraten von Herrn Ewald in Belgien.
Klare Sprache. Dieser Herr weiß viel über das Thema Timesharing

CJ78 am 18.06.2018 um 15:39 Uhr
Timesharestop

Hallo😊
Ich wollte fragen wer noch Erfahrungen mit Timesharestop gemacht hat? Und vorher wie ich auf Vacon Travel und Liberty Holiday Group reingefallen ist .
Und an Klausanja und Kalore gerichtet würde ich gern direkt Kontakt aufnehmen. Wäre das möglich.
Sie können mir auch unter c.jung10@gmx.de schreiben.

Profilbild Stiftung_Warentest am 02.10.2017 um 14:02 Uhr
Timesharestop

@Linchen2009: Wir haben zu Timesharestop noch nicht berichtet. Daher können wir Ihnen nicht mit Detailinformationen dazu dienen. (maa)

Linchen2009 am 30.09.2017 um 07:56 Uhr
Fragen

Habe im Internet auch von Timesharestop in Holland gelesen. Funktioniert das wirklich. Bin da sehr vorsichtig geworden.