Der Kreis Borken darf dem Betreiber einer Teich­anlage untersagen, ein „Trophäen­angeln“ anzu­bieten. Dabei werden große Fische ohne Betäubung vom Angelhaken gelöst, gemessen, lebend fotografiert und dann wieder zurück ins Wasser gesetzt. Dies verstößt gegen das Tier­schutz­gesetz (Verwaltungs­gericht Münster, Az. 1 L 615/14).

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.