Tierkauf Meldung

Rück­gabe. Dieses Pferd ist nichts für Anfänger.

Eine 58-jährige Reit­anfängerin darf ein bockiges Pferd zurück­geben und bekommt den Kauf­preis in Höhe von 55 000 Euro zurück. So hat das Ober­landes­gericht Oldenburg entschieden (Az. 1 U 51/16). Die Frau suchte nach einem umgäng­lichen und leicht zu reitenden Pferd für ihr neues Hobby.

Ein Gestüt aus dem Emsland stellte ihr Comingo vor. Nach drei Proberitten kaufte sie den Hengst. Doch dann stellte sich schnell heraus: Das edle Tier ist nicht leicht zu reiten. Es musste beim Aufsteigen fest­gehalten werden, war miss­trauisch und ließ sich in der Box im Stall kaum anfassen. Auch sonst verhielt sich Comingo ziemlich unbe­rechen­bar. Die Eignung für eine Anfängerin sei fest vereinbart und fehle, urteilten die Richter in Nieder­sachsen. Damit sei das Pferd für sie mangelhaft. Trotz der drei Proberitte sei nicht davon auszugehen, dass die Reit­anfängerin die Zickig­keit des Hengstes vor dem Kauf bemerkt habe. Das hätte das Recht zur Rück­gabe des Hengstes ausgeschlossen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.