Tiere in der Wohnung Mieter dürfen keine Igel halten

0

Igel sind keine Haustiere, die wie Vögel oder Hamster von Mietern ohne Erlaubnis des Vermieters in ihrer Wohnung gehalten werden dürfen. Das hat das Amts­gericht Berlin-Spandau entschieden (Az. 12 C 133/14).

Dem Urteil lag folgender Fall zugrunde: Eine Mieterin hatte sich einem Berliner Verein zum Schutz von Igeln ange­schlossen. In ihrer Wohnung hat sie Igel aufgezogen und kranke Igel gepflegt. Nach­barn beschwerten sich über einen unangenehmen Wildtiergeruch im Haus.

Der Vermieter mahnte die Tierlieb­haberin darauf­hin ab. Doch diese machte weiter. Schließ­lich kündigte der Vermieter seiner Mieterin frist­los – zu Recht, wie das Amts­gericht Berlin-Spandau schließ­lich entschied.

Zwar durfte die Frau laut Miet­vertrag Kleintiere wie Vögel, Zier­fische, Zwerg­kanin­chen oder Hamster und vergleich­bare Tiere in der Wohnung halten. Für Igel gelten aber nicht die Regeln der Kleintierhaltung. Sie seien Wildtiere. Von diesen Tieren gingen Gerüche aus, die den Haus­frieden gefährden können, so das Gericht.

0

Mehr zum Thema

  • Haustier fürs Kind Die wichtigsten Tipps für Eltern

    - Viele Kinder wünschen sich nichts sehnlicher als ein Haustier. Damit der Traum dauer­haft in Erfüllung gehen kann, sind vier Dinge nötig: Geld, Liebe, Zeit und Platz....

  • Hundehaft­pflicht-Vergleich Gut abge­sichert für unter 50 Euro

    - Stellt ein Vier­beiner etwas an, haften Frauchen oder Herr­chen. Eine separate Versicherung schützt – 105 Angebote im Test.

  • Katzennass­futter im Test Nicht immer stimmt der Nähr­stoff­mix

    - Nicht jedes Nass­futter tut Mieze gut: Bei fast jedem dritten stimmt der Nähr­stoff­mix nicht. Immerhin 16 Katzen-Feucht­futter im Test sind empfehlens­wert, darunter...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.