Tiere auf Reisen Meldung

Auch dieser Basset muss sich auf Reisen innerhalb der Europäischen Union zwischen Tätowierung und Mikrochip entscheiden.

Für Haustiere werden die Grenzen in­nerhalb der Europäischen Union (EU) durchlässiger: Künftig ist nur die Tollwutimpfung für Katzen und Hunde auf grenzüberschreitenden Reisen in der EU Pflicht. Diese Erleichterungen hat der Rat der EU-Landwirtschaftsminister beschlossen. Sie müssen noch vom Europäischen Parlament bestätigt werden.

Zuvor war die Einreise von Haustieren in Länder wie zum Beispiel Schweden oder Norwegen nur per Antrag mit erheblichem bürokratischen Aufwand möglich. Um die Impfungen nachweisen zu können, sollen die Tiere nun entweder eine Tätowierung oder einen Mikrochip sowie einen EU-Pass bekommen.

Die neuen Bestimmungen gelten auch für Nicht-EU-Staaten wie Norwegen und die Schweiz. In Schweden, Irland und Großbritannien müssen Reisende in den kommenden fünf Jahren einen Antikörpertest für die tierische Begleitung vorlegen, der die Wirksamkeit der Impfung nachweist. Danach soll auch in diesen Ländern eine einfache Bescheinigung des Tierarztes ausreichen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 479 Nutzer finden das hilfreich.