Jeder hat ein Recht darauf, zu viel zu bezahlen. Deshalb ist es eine Zumutung, dass der Bund das Rabattgesetz abgeschafft hat. Nach Preisnachlass fragen? Peinlich rumschachern? Völlig unzumutbar, meint der Mediamarkt. Und so heißt es in dessen "Tiefpreisgesetz, amtlich verkündet unter www.mediamarkt.de : "Kein Kunde darf zum Feilschen genötigt werden. Der Kunde spare ohnehin durch Großeinkäufe des Discounters. Feilschen ist hier also offenbar nicht angesagt.

Warum heißt das Unternehmen dann bloß Mediamarkt? Auf Märkten wird schließlich gehandelt. Aber halt! Leicht machen es einem selbst orientalische Händler nicht immer. Auch sie zeigen schon mal Pokerface und stellen sich erst stur. Das hat sich der Mediamarkt wohl abgeschaut. Das Unternehmen tut nur so, als wolle es nicht feilschen! Alles andere wäre ja langweilig ­ geradezu unprofessionell. Feilschen macht schließlich nur Spaß, wenn der Gegner nicht schon zu Beginn klein beigibt. Nun gut. Der Mediamarkt soll seinen Spaß haben. Dann fällt nach dem Rabattgesetz auch noch das Tiefpreisgesetz.

Dieser Artikel ist hilfreich. 298 Nutzer finden das hilfreich.