Tiefgekühlte Garnelen Test

Verarbeitung.
Vietnamesinnen sortieren Garnelen mit der Hand.

Hinter den Kulissen: Nur 4 der 18 Anbieter zeigen sich „stark engagiert“.

Nehmen wir an, es gäbe ein allseits bekanntes Siegel für „hohe Unternehmensverantwortung“. Firmen könnten auf der Verpackung ihrer Waren damit werben. Dem Käufer würde es sagen: Anbieter und Hersteller dieses Produkts behandeln ihre Mitarbeiter fair und schonen beim Produzieren die Umwelt.

Doch noch gibt es kein Siegel, das umfassend über das soziale und ökologische Engagement eines Unternehmens – englisch „Corporate Social Responsibility“ (CSR) – Auskunft gibt. Kritische Verbraucher interessieren diese Fragen trotzdem. Ausgerechnet der Sieger im Warentest würde sie da enttäuschen: Eismann liefert zwar die besten Garnelen, doch in der CSR-Untersuchung verweigert er die Auskunft. Auch Aldi (Nord), Edeka und Omega ließen sich nicht in die Karten schauen.

Dass es auch ohne Geheimniskrämerei geht, beweist mehr als jeder zweite der 18 Anbieter aus dem Garnelen-Test. Sie beantworteten zunächst unseren umfangreichen Fragenkatalog. Im Anschluss öffneten sie ihre Türen für eine Überprüfung – einige mehr, andere weniger bereitwillig. Sieben von ihnen konnten wir ein „Engagiert“ oder mehr bescheinigen. Der Doppeltest zeigt auch: Wer als Unternehmer viel Verantwortung übernimmt, produziert gute Ware. So überzeugen alle vier „stark engagierten“ Anbieter – Costa, Deutsche See, Paulus und Ristic mit seinem Bioprodukt – durch „gute“ Garnelen.

Verantwortung in fernen Ländern?

Tiefgekühlte Garnelen Test

Am Laufband.
Industrielle Verarbeitung der Tiefseegarnelen in den Niederlanden.

Viele Tiefkühlgarnelen kommen aus Entwicklungs- oder Schwellenländern wie Honduras oder Indonesien. Dort gibt es weniger Vorschriften für Arbeit und Umwelt als bei uns. Doch die Anbieter der Garnelen in Europa können viel dazu tun, damit in jenen Ländern wenigstens Mindeststandards eingehalten werden. Konsum wird so zum Politikum.

Vernünftige Arbeitszeit, gerechte Entlohnung, soziale Absicherung, Gesundheitsvorkehrungen und Verbot von Kinderarbeit: Wie sieht es mit diesen Grundsätzen der Internationalen Arbeitsorganisation ILO in den Zucht- und Fangbetrieben aus? Rund zwei Drittel der Anbieter geben an, dass die Einhaltung dieser Kriterien wichtige Voraussetzung für eine Zusammenarbeit mit den Zulieferern ist. In vielen Fang- und Zuchtbetrieben werden sie in einem Verhaltenskodex (Code of Conduct) festgehalten. Sehr starkes Engagement zeigen die Produzenten der Garnelen von Deutsche See (Ecuador und Thailand) und Norma (Vietnam). So lassen sie regelmä­ßig durch unabhängige Dritte kontrollieren, ob die Mindeststandards auch eingehalten werden.

Ein Ende der Umweltschäden?

Tiefgekühlte Garnelen Test

Export.Inuit bearbeiten die Grönland-Shrimps. Verpackt werden sie in Dänemark.

Die Zulieferer von Costa und Norma sowie die Bioproduzenten von Deutsche See und Ristic zeigen beim Umweltschutz den höchsten Einsatz. Beim Wildfang von Garnelen können je nach Fangmethode – wie Schlepp- oder Scherbrettnetz, Fangkorb – bedrohte Fischarten mit ins Netz gehen. Icelandic, Normas Zulieferer, fängt Garnelen nur mit Netzen, in denen außer Krebstieren keine anderen Meerestiere hängen bleiben. Den Fischern kauft er den ganzen Fang ab und bezahlt sie angemessen. Das sind Gründe, die ihn zum umweltfreundlichsten Wildfang-Anbieter im Test machen.

In Aquakulturen hängt viel von der Wasserqualität, Hygiene und Besatzdichte der Zuchtteiche ab. Wir besuchten drei Anlagen in Ecuador, Honduras und Thailand. In allen war ein hohes Umweltbewusstsein zu spüren: bei Costa, Paulus und den Biofarmen von Deutsche See und Ristic. Biofarmen orientieren sich an den Richtlinien von Naturland, einem weltweit aktiven Verband für ökologischen Landbau. Er schreibt die natürliche Fortpflanzung der Garnelen vor und auch das Aufforsten von Mangrovenbäumen. Die wurzelstarken Bäume wurden früher zu Tausenden gerodet, um Platz für Zuchtbetriebe zu machen. Erfreulicherweise haben mittlerweile viele Länder die Rodungen verboten und Wiederaufforstungsprogramme in Gang gebracht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1029 Nutzer finden das hilfreich.