Wer sein Auto tiefer legt, muss auf baufälligen Straßen besonders vorsichtig fahren. Andernfalls haftet er selber für Schäden durch Aufsetzen und nicht die Kommune, die für die Straßenerhaltung zuständig ist.

So hat das Oberlandesgericht Hamm (Az: 9 U 16/99) die Schadenersatzansprüche eines Fahrers zurückgewiesen. An einer erhöhten Gullykante war beim Wagen die Ölwanne aufgerissen. Da der Wagenbesitzer aber die Bodenfreiheit seines Autos fast halbiert hatte, hätte er an so einer kritischen Stelle Schrittgeschwindigkeit fahren müssen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 90 Nutzer finden das hilfreich.