Tipps

  • Mit Ticket-Apps für den Nahverkehr kann man sich gut orientieren und aktuelle Verkehrs­meldungen abrufen, ausgereift sind sie aber noch nicht. Das Angebot an Tickets ist beschränkt, die Abrechnungen sind unüber­sicht­lich.
  • Für diejenigen, die viel in Deutsch­land unterwegs sind und den öffent­lichen Nahverkehr nutzen, könnte Hand­yticket Deutsch­land interes­sant sein. 20 Verkehrs­räume sind dem Verbund ange­schlossen. Ausgereift ist das Angebot leider nicht. Vor allem die Abrechnung muss dringend verbessert werden.
  • Mit der Bahn-App Touch & Travel fahren Nutzer ohne Ticket auf Bahn-Fern­stre­cken und in mehreren Nahverkehrs­verbünden. Sie müssen sich vor jeder Fahrt mit dem Handy anmelden und danach abmelden. Bezahlt wird per Last­schrift.

Dieser Artikel ist hilfreich. 34 Nutzer finden das hilfreich.