Ticketlos fahren mit Touch & Travel

Neben dem getesteten DB Navigator bietet die Deutsche Bahn auch die App Touch & Travel an. Mit ihr fahren Nutzer ohne Ticket auf Bahn-Fern­stre­cken und in mehreren Nahverkehrs­verbünden. Sie müssen sich vor jeder Fahrt mit dem Handy anmelden und danach abmelden. Bezahlt wird per Last­schrift.

Registrieren. Die Erst­anmeldung ist aufwendig und lässt sich nicht per App durch­führen, sondern nur im Internet. Die Ortungs­dienste müssen im Handy akti­viert werden.

Fahren. Für die Fahrt-Anmeldung gibt es je nach Betriebs­system und Smartphone vier Möglich­keiten: auto­matische Orts­bestimmung, Scannen des Bild­kodes am Stand­ort, Eingabe der Kontakt­punkt-Nummer oder das Telefon an einen Kontakt­punkt halten. Das Handy muss während der Fahrt einge­schaltet sein. Am Ende der Fahrt erscheinen auf dem Display Fahr­strecke und Preis. Vergisst der Fahr­gast sich abzu­melden, kann es teurer werden. Nach 13 Stunden wird man auto­matisch abge­meldet. Wichtig ist dann, Ankunfts­ort und -zeit schnell nach­zumelden. Vorsorglich können Nutzer eine Abmeldeer­innerung akti­vieren.

Sicherheit. Miss­brauch bei Verlust des Smartphones ist leicht möglich, da bei der Anmeldung keine Login-Daten abge­fragt werden.

Fazit. Für Spont­anfahrer ist Touch & Travel eine gute Möglich­keit ticketlos zu fahren. Im Praxis­test funk­tionierte die App gut. Der Kunde muss den Geltungs­bereich aber genau kennen, denn die App gilt im Nahverkehr nicht über­all.

Dieser Artikel ist hilfreich. 34 Nutzer finden das hilfreich.