Thrombosen durch langes Sitzen

Das können Sie tun

18.08.2003
Inhalt
  • Ab und zu aufstehen und ein paar Schritte gehen,
  • reichlich Mineralwasser und Saft trinken,
  • auf Beruhigungsmittel verzichten,
  • Gymnastik im Sitzen machen.

Bei mittlerem Risiko  zusätzlich ...

  • Kompressionsstrümpfe tragen (Klasse 1 bis 2).

Bei hohem Risiko  zusätzlich ...

  • Kompressionsstrümpfe tragen (Klasse 1 bis 2).
  • Heparin spritzen (nach ärztlicher Verordnung). Heparin hemmt die Blutgerinnung. Wer Heparin spritzt, sollte auf Acetylsalicylsäure verzichten.
  • Mehr zum Thema

    Valette, Maxim und Co Erhöhtes Thrombose-Risiko bei Pillen mit Dieno­gest

    - Das Arznei­mittel­unternehmen Jenapharm, Hersteller von hormonellen Verhütungs­mitteln, informiert über neue Erkennt­nisse zu Neben­wirkungen von Kombi-Pillen mit dem...

    Impfungen gegen Corona Das müssen Sie jetzt wissen

    - Die Impf­kommis­sion empfiehlt Impfungen gegen Covid-19 jetzt für alle 12- bis 17-Jährigen. Und ab Herbst könnte eine dritte Spritze kommen. Alle Infos zur Corona-Impfung.

    Medikamente im Test Schwierige Blut­gerinnungs­kontrolle – neue Anti­koagulanzien richtig hand­haben

    - Wer einen „Blut­verdünner“ einnimmt, der muss auch regel­mäßig die Blutgerinnung messen. So war es jahre­lang die Regel. Neue Mittel in Tablettenform sollten dies ändern....